Theres

Die Bürger in Theres können das Wählen im Internet üben

Die Verwaltungsgemeinschaft Theres hat ein Internet-Angebot eingerichtet. Es erklärt die Modalitäten der Kommunalwahl und ermöglicht eine Abstimmung auf Probe. Vor allem die jungen Wähler sollen angesprochen werden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Oberthereser Erstwählerin Johanna Schuler zeigte sich begeistert von dem neuen Angebot der VG Theres. Foto: Carmen Schuler-Bierbaums
Die Oberthereser Erstwählerin Johanna Schuler zeigte sich begeistert von dem neuen Angebot der VG Theres. Foto: Carmen Schuler-Bierbaums
+2 Bilder
Die Kommunalwahlen rücken näher und mit ihnen auch die Frage vieler Wähler, besonders von jüngeren und Erstwählern, wie funktioniert das Wählen überhaupt? Wie sieht so ein Stimmzettel aus? Wer steht in welcher Spalte darauf? Wo sind meine Favoriten zu finden? Und wie können die Stimmen verteilt werden?
All diese Fragen können die Bürger aus den Gemeinden Theres, Wonfurt und Gädheim, also der Verwaltungsgemeinschaft (VG) Theres, nun in einem neuen, seit dieser Woche freigeschalteten Onlineangebot der VG über einen Probe-Stimmzettel zur Gemeinderatswahl für Bürger lösen.

Der grüne Button führt weiter

Auf den Webseiten der jeweiligen Gemeinden ist der grüne Button für den Probe-Stimmzettel zu finden. Durch Anklicken des Buttons erscheinen weiterführende Anleitungen sowie die nötigen Systemvoraussetzungen, mit entsprechenden Links zum Downloaden, die für das Erscheinen des Probe-Stimmzettels nötig sind.
Nach der Wahl seiner Gemeinde gelangt man auf eine weitere, graue Seite mit Erklärungen zur Nutzung des Stimmzettels. Hier lässt sich unten der Probe-Stimmzettel aufrufen. Nun stehen dem interessierten Bürgern alle Türen offen. Mühelos kann man sich seine Wunschkandidaten auswählen, das sogenannte Kumulieren (mehrere Stimmen an einem Kandidaten vergeben), oder Panaschieren (Vergeben der Stimmen auf die Kandidaten mehrerer Wahllisten) praktizieren und auch wieder zurücksetzen.

Dabei wird dem Betrachter im oberen Bereich des Bildschirms angezeigt, wie viele Stimmen er insgesamt vergeben darf und wie viele er nach seiner jeweiligen Auswahl noch zur Verfügung hat. Eine Farbveränderung von Grün nach Rot zeigt an, wann die zulässigen Stimmen überschritten und der Stimmzettel ungültig wurde. Auch Streichungen einzelner Listenbewerber sind in der Onlineversion möglich.

Unterlagen Online anfordern

Als weiteres Angebot besteht für die Wähler der Verwaltungsgemeinschaft Theres die Möglichkeit über die jeweilige Seite ihrer Kommune die Briefwahlunterlagen online anzufordern. "Bürger die diesen Service nutzen, müssen ihre ausgefüllten Wahlbenachrichtigungen nicht zu uns zurückbringen sondern können diese hier bequem anfordern und bekommen sie dann von uns zugeschickt", erklärt der Wahlbeauftragte der VG Theres, Elmar Freund.

Der EDV-Beauftragte der VG Theres, Ludwig Hahn, erläutert, dass man durch dieses Angebot besonders die Erstwähler ansprechen möchte, damit sie im Vorfeld der Wahl die Möglichkeit haben "das Wählen auszuprobieren". Weiter erklärt Hahn, dass so auch die Gefahr, dass viele Stimmen durch Unwissenheit oder Unsicherheit beim Wählen verloren gehen, eingedämmt werde.

Gezielt für die Jungen

Auch der Vorsitzende der Verwaltungsgemeinschaft, der Thereser Bürgermeister Matthias Schneider (CSU), lobt das neue Verfahren. "Besonders jungen Menschen nutzen die neuen Medien und informieren sich darüber. Mit unserem Angebot wollen wir vor allem auch die Jungwähler mobilisieren und für die Wahl interessieren", sagt er.

Begeistert von diesem Angebot zeigt sich die Thereser Erstwählerin Johanna Schuler. Sie probierte anhand des Angebotes der Verwaltungsgemeinschaft sogleich aus, wie man richtig wählt. "Das ist eine sehr gute und sinnvolle Idee, die auf jeden Fall genutzt werden sollte", meint die 19-Jährige, die sich so mit den teils komplizierten Wahlpraktiken vertraut machte. Für sie als Erstwählerin hat sich das Angebot der VG Theres somit bereits gelohnt.

Der Antrag für die Briefwahl ist auch von jedem Tablett oder Smartphone aus möglich. Auf den Probe-Stimmzettel gelangt man allerdings nur über den Computer, da hier die neueste Java Version vorhanden und aktiviert sein muss und auch der Browser auf dem neuesten Stand sein sollte. Genaue Hinweise hierzu sind auf der jeweiligen Homepage der VG- Gemeinden zu finden.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren