Zeil am Main
Wein

Das Abt-Degen-Weintal wächst in Richtung Bamberg

Das Weinbaugebiet um Zeil, Sand, Steinbach und Zell dehnt sich aus. Die Gemeinde Oberhaid trat der Initiative der Winzer und Kommunen bei.
Artikel drucken Artikel einbetten
Auf eine gute Zusammenarbeit stießen der Oberhaider Bürgermeister Carsten Joneitis (links) und Abt-Degen-Weintal-Vorsitzender Thomas Stadelmann mit Weinprinzessin Elisabeth Goger in Zeil an.  Sabine Weinbeer
Auf eine gute Zusammenarbeit stießen der Oberhaider Bürgermeister Carsten Joneitis (links) und Abt-Degen-Weintal-Vorsitzender Thomas Stadelmann mit Weinprinzessin Elisabeth Goger in Zeil an. Sabine Weinbeer
+1 Bild
Das Abt-Degen-Weintal hat oberfränkischen Zuwachs bekommen. Nachdem der Weinbaubetrieb Wagner aus Staffelbach schon seit Jahren zu der Initiative gehört, haben sich jetzt auch das Weingut Laufer aus Lisberg und die Gemeinde Oberhaid angeschlossen. "In der Bierregion Oberfranken waren wir als Weinbaugemeinde doch ein bisschen auf uns allein gestellt. Wir freuen uns, im Abt-Degen-Weintal einen starken Partner gefunden haben", sagte der Oberhaider Bürgermeister Carsten Joneitis bei einem Treffen mit seinem Zeiler Kollegen Thomas Stadelmann, der Vorsitzender des Abt-Degen-Weintals ist.

Da Oberhaid direkter Nachbar in östlicher Richtung ist, war die Kooperation naheliegend, freut sich auch die Abt-Degen-Weintal-Prinzessin Elisabeth Goger über die Ausdehnung. Sie steht für eine Region, in der sich Bier- und Weinfranken umarmen.

"Wir wollen keine Konkurrenz, sondern unsere Stärken in Wein und Bier kombinieren", betont auch Gabi Laufer, deren Familie Weinberge im Steigerwald und die Burg Lisberg bewirtschaftet. Auch sie begrüßt den Schritt der Gemeinde Oberhaid, denn die Winzer in Oberfranken "müssen noch an ihrer Wahrnehmung arbeiten". Deshalb hat sich auch ihr Betrieb jetzt dem Abt-Degen-Weintal angeschlossen. Die Familie Wagner aus Staffelbach hat diesen Schritt schon vor längerer Zeit vollzogen.

Das Abt-Degen-Weintal ist eine Initiative der Winzer und der Kommunen im Landkreis Haßberge. Das Weinbaugebiet liegt um Zeil und Sand mit den weiteren Rebflächen in Steinbach (Gemeinde Ebelsbach) sowie Zell und Oberschwappach (Gemeinde Knetzgau). Weitere Weinanbauflächen gibt es in Haßfurt mit den Stadtteilen Augsfeld und Prappach sowie in der Stadt Königsberg mit dem Stadtteil Unfinden.

Das Abt-Degen-Weintal ist das östlichste Weinanbaugebiet in Unterfranken. Rund 100 Winzer bewirtschaften eine Rebfläche von über 100 Hektar.

Der Name Abt Degen rührt von Abt Alberich Degen her. Das ist ein gebürtiger Zeiler, der später Abt von Kloster Ebrach wurde und der einst die Silvanerrebe nach Franken gebracht haben soll. Das Geburtshaus Degens ist ein markantes Fachwerkgebäude am Zeiler Marktplatz. Abt Degen ist auch die Symbolfigur des Zeiler Altstadt-Weinfestes, das die Stadt am Main seit Mitte der 1980er Jahre feiert. Heuer begeht die Stadt ihre 1000-Jahr-Feier.


Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren