Glück im Unglück hatte ein 21 Jahre alter Mann aus dem nördlichen Landkreis Haßberge bei einem folgenschweren Verkehrsunfall in der Nacht zum Mittwoch.

Auf dem Nachhauseweg von seiner Arbeitsstelle fuhr der junge Mann von Wasmuthhausen in Richtung Eckartshausen, als plötzlich ein Reh in einem Waldstück die Fahrbahn kreuzte. Der Fahrer wollte mit seinem Pkw ausweichen und kam dabei, wie Polizei-Inspektion Ebern mitteilt, nach rechts in den Straßengraben. Der Pkw blieb auf der Seite liegen und erlitt einen Totalschaden in Höhe von ungefähr 2000 Euro.

Ins Krankenhaus gebracht

Der junge Mann blieb bei dem Unfall zum Glück unverletzt. Vorsorglich wurde er jedoch von einem Rettungswagen nach Ebern ins Krankenhaus gebracht, wo er sicherheitshalber genauer untersucht wurde.

Der Pkw wurde durch eine Abschleppfirma geborgen. Die Unfallstelle wurde durch die Feuerwehren aus Wasmuthhausen und Eckartshausen abgesichert und auslaufende Betriebsstoffe wurden abgebunden. pol