Breitbrunn
Pilgern

Beim Laufen durch die "Heiligen Länder" beten und singen

Die 44. Wallfahrt führt am Samstag/Sonntag, 20./21. Oktober, durch die "Heiligen Länder" von Würzburg nach Vierzehnheiligen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Basilika Vierzehnheiligen ist aus jeder Perspektive ein Hingucker. Thomas Hümmer
Die Basilika Vierzehnheiligen ist aus jeder Perspektive ein Hingucker. Thomas Hümmer

Seit 44 Jahren gibt es die Fußwallfahrt von Würzburg und Gerolzhofen nach Vierzehnheiligen. Sie geht auf Monsignore Gottfried Amendt zurück, der damals in der Pfarrei Kirchlauter seine Kaplanszeit verbrachte und diese Wallfahrt dann auf seine weiteren Stationen in Gerolzhofen und Würzburg übernahm. Am Samstag/Sonntag, 20. und 21. Oktober, werden sich damit wieder rund 100 Personen auf die Fußwallfahrt nach Vierzehnheiligen begeben.

Der spätere Klinikseelsorger und Domkapitular in Würzburg, Gottfried Amendt, war so von der Traditionswallfahrt der Pfarrei Kirchlauter mit rund 300 Teilnehmern begeistert, dass er seitdem jährlich diesen Gnadenort in Vierzehnheiligen aufsuchte. Das begann 1975 an seiner neuen Stelle in Gerolzhofen mit einer Jugendwallfahrt mit 17 Teilnehmern und schon im Herbst des gleichen Jahres organisierte er eine Wallfahrt für 40 Frauen und Männern.

Seitdem findet die Wallfahrt jedes Jahr statt und teilweise nehmen die Teilnehmer eine Fußstrecke von rund 80 Kilometern in zwei Tagen auf sich. Das Thema der n Wallfahrt lautet heuer "Glaube - Hoffnung - Liebe". Start ist für Würzburger am Samstag um 5 Uhr an der Kirche "Stift Haug", wo es mit dem Bus zur Spitalkirche in Gerolzhofen geht. Die Fußwallfahrt durch den herbstlichen Steigerwald beginnt dort um 6 Uhr und führt bis nach Zeil, wo in der Brauerei Göller das Mittagessen eingenommen wird.

Von dort geht es weiter in die "Heiligen Länder", wo in Breitbrunn gegen 16.30 Uhr die Verteilung der Wallfahrer auf die Privatquartiere stattfindet. Um 19 Uhr feiern die Wallfahrer in der Filialkirche St. Ägidius in Lußberg eine Vorabendmesse mit der Gemeinde.

Am Sonntag geht es für die Pilger um 6.30 Uhr von Lußberg aus weiter nach Mürsbach und Wiesen. Die Ankunft und der Gottesdienst in der Basilika Vierzehnheiligen sind für 16.30 Uhr geplant.

Ab 18 Uhr ist die Rückfahrt in Richtung Gerolzhofen und Würzburg. Für die Wallfahrer werden dringend noch einige Übernachtungsquartiere gesucht. Wer welche anbieten möchte, kann sich mit Leo Hofmann aus Lußberg, Tel. 09536/1012, in Verbindung setzen.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren