Haßfurt

Autos kollidieren auf der Nordtangente

Bei einem Zusammenstoß in Haßfurt wurde eine Pkw-Fahrerin leicht verletzt und zwei Autos total beschädigt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Auf die Gegenfahrbahn geraten ist auf der Nordtangente in Haßfurt eine junge Frau mit ihrem BMW (links), der in der Folge mit einem Seat frontal zusammenstieß. Christian Licha
Auf die Gegenfahrbahn geraten ist auf der Nordtangente in Haßfurt eine junge Frau mit ihrem BMW (links), der in der Folge mit einem Seat frontal zusammenstieß. Christian Licha

Zu Behinderungen im morgendlichen Berufsverkehr kam es am Dienstag in Haßfurt. Wegen eines Verkehrsunfalls war der Abschnitt der Nordtangente zwischen dem Kreisel an der Mittelmühlen-Unterführung und der Einmündung Schweinfurter Straße für längere Zeit komplett gesperrt.

Gegen 7.20 Uhr fuhr eine junge Frau mit ihrem BMW die Strecke in Fahrtrichtung Schweinfurt. Wie die Polizei vor Ort mitteilte, ist anzunehmen, dass das Auto der Frau nach dem Kreisel aufgrund der feuchten Fahrbahn Grip verloren hat und so auf die Gegenfahrbahn geraten ist. Dort kam es zum Frontalzusammenstoß mit einem Seat Alhambra, in dem ein Mann in Richtung Zeil unterwegs war.

Der Seat-Fahrer blieb augenscheinlich unverletzt, während die Frau mit einem Schock durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht wurde. Die Beteiligten waren jeweils alleine in ihren Fahrzeugen unterwegs, an denen wirtschaftlicher Totalschaden entstand. Nach den Angaben der Polizei dürfte sich der Schaden auf etwa 7000 Euro belaufen.

Unter der Einsatzleitung von Kommandantin Julia Volpert war die Freiwillige Feuerwehr Haßfurt sehr schnell vor Ort, da sich die Unfallstelle in unmittelbarer Nähe zum Gerätehaus befindet. Die rund 20 Feuerwehrleute nahmen auslaufende Betriebsstoffe auf, stellten den Brandschutz sicher und übernahmen die Ausleuchtung der Örtlichkeit sowie die Verkehrsregelung.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren