Bramberg
Unfall

Auto überschlägt sich bei Bramberg

Ein 24 Jahre alter Autofahrer wurde bei einem Unfall nahe Bramberg schwer verletzt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Auf dem Dach blieb der total beschädigte Mazda liegen. Der Fahrer erlitt schwere Verletzungen.  Christian Licha
Auf dem Dach blieb der total beschädigte Mazda liegen. Der Fahrer erlitt schwere Verletzungen. Christian Licha
+5 Bilder

Am Freitagabend kam es auf der Kreisstraße in Höhe Bramberg (nahe der Kapelle) zu einem schweren Verkehrsunfall. Der 24-jährige Fahrer eines Mazda war in Richtung Hohnhausen unterwegs, als er nach einer Rechtskurve aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geriet. Der junge Mann, der alleine im Auto saß, übersteuerte den Wagen und prallte gegen einen Wasserdurchlass im rechten Straßengraben, berichtete die Polizei vor Ort. Daraufhin überschlug sich das Fahrzeug und blieb mit dem Dach quer auf der Straße liegen. Erkenntnisse zu einem Fremdverschulden liegen nicht vor. Ein zufällig hinzugekommener Arzt leistete dem Verletzten Erste Hilfe.

Da ein größeres Schadensszenario nicht auszuschließen war, wurden die Freiwilligen Feuerwehren aus Bramberg, Jesserndorf, Ebern, Burgpreppach, Leuzendorf und Pfarrweisach alarmiert. Der Mann war in seinem Fahrzeug eingeschlossen, konnte aber durch das Seitenfenster befreit werden, ohne dass eine Rettungsschere zum Einsatz kommen musste. Der Schwerverletzte wurde mit dem Rettungsdienst in das Klinikum Coburg eingeliefert. Die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der Feuerwehren banden ausgelaufene Betriebsstoffe ab, stellten den Brandschutz sicher und übernahmen die Verkehrsregelung. Der total beschädigte Mazda wurde durch ein Abschleppunternehmen geborgen. Die Eberner Polizei schätzt den Schaden auf rund 3000 Euro. Die Straße war für rund zwei Stunden komplett gesperrt.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren