Mürsbach
Ausstellung

Ausstellung: Wandel sorgt für den Fluss

Mit Transformationen befassen sich Brigitte Bailer und Natalie Gutgesell in ihren Werken. In der Kunstmühle Mürsbach kann man sich damit auseinandersetzen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein Szenenfoto aus dem Film "Can a blister substitute the moon" von Natalie Gutgesell Fotos: privat
Ein Szenenfoto aus dem Film "Can a blister substitute the moon" von Natalie Gutgesell Fotos: privat
+1 Bild
Die Kunstmühle Mürsbach lädt am Sonntag, 10. September, um 15 Uhr zur Vernissage der Ausstellung "From a spark to a stream" ein. Die Künstlerinnen Brigitte Bailer und Natalie Gutgesell haben laut Auskunft der "Kunstmüllerin" Carola Eller ihr Kommen angekündigt. Stefan Voll von der Otto-Friedrich-Universität Bamberg spricht.
"Nur wer sich bewegt, kann etwas bewegen!" - Trifft dieser tiefsinnige Leitsatz auf die Kulturwelt zu? Die Künstlerinnen wollen mit der Ausstellung "From a spark to a stream" - vom Funken zum Strom - die Besucher anregen, sich genau mit diesem Gedanken auseinanderzusetzen.


Metall als Werkstoff

Brigitte Bailer arbeitet mit Metall. Werkzyklen, denen sie den treffenden Namen "Werke im Werk" gibt, sind der Ankündigung zufolge integraler Bestandteil ihres künstlerischen Arbeitsprozesses und ihres Umgangs mit Metall, das in ihren Gemälden und Objekten die zentrale Rolle spielt. Dieses setzt sie zunächst der Einwirkung der Natur aus und bezieht die entstehenden Strukturen des Zufälligen in ihre Werke mit ein. Die durch Wetter und Temperatur hervorgerufenen Veränderungen und Entwicklungen spiegeln den Prozessgedanken der Künstlerin wider.

Natalie Gutgesell arbeitet mit Videos. Der Videokunst lebt vom bewegten Bild. Die Filme von Natalie Gutgesell zeigen erstarrte Menschen, die sprachlos in gesellschaftlichen Konventionen gefangen sind und häufig wie Figuren auf dem Spielfeld agieren, die lediglich ihre Rolle auszuführen haben. Dabei ist der Mensch ein Wesen der Bewegung, des Hinterfragens und der Veränderung.


Deutschlandpremiere

Ihr aktueller Film "Can a blister substitute the moon" - eine Geschichte über Flucht und Vertreibung und die enge Verflechtung der Idylle mit der Disharmonie im menschlichen Leben - wird in der Kunstmühle Mürsbach erstmalig in Deutschland gezeigt. Seine Weltpremiere hatte er auf der Biennale in Venedig.

Metaphorisch spielt die Ausstellung mit den Elementen Feuer (spark) und Wasser (stream) und verbindet die Arbeiten der beiden Künstlerinnen. Metall wird aus Feuer gewonnen und rostet im Wasser. Die Bilder im Video fließen und werden durch Licht (Feuer) projiziert.

Die Ausstellung

Zur Ausstellung "From a spark to a stream" in der Kunstmühle Mürsbach erscheint ein Katalog.

Künstler Brigitte Bailer, Natalie Gutgesell

Eröffnung Sonntag, 10. September, 15 Uhr; es spricht Stefan Voll

Dauer bis 22. Oktober

Öffnungszeiten jeden Sonn- und Feiertag von 14 bis 17 Uhr und nach Vereinbarung.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren