Oberaurach
Wohnen

Attraktive Lage zwischen Bamberg und Schweinfurt zieht an

Die Gemeinde Oberaurach registriert eine verstärkte Nachfrage nach Bauplätzen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bauplätze in Oberaurach entstehen: Im Neubaugebiet "Hinter der Quelle" in Kirchaich sind die Straßenbauarbeiten im vollen Gange.  Christian Licha
Bauplätze in Oberaurach entstehen: Im Neubaugebiet "Hinter der Quelle" in Kirchaich sind die Straßenbauarbeiten im vollen Gange. Christian Licha

Zur Bauplatzsituation in der Gemeinde Oberaurach äußerte sich dieser Tage Bürgermeister Thomas Sechser (CSU) mit der Feststellung: "Unsere Bauplätze gehen weg wie warme Semmeln." Die Gemeinde Oberaurach liege zentral zwischen Bamberg und Schweinfurt und sei somit für Pendler attraktiv. Zudem gebe es direkt vor Ort alles, was man zum Leben braucht, wie beispielsweise Allgemein- und Zahnarzt, Apotheke, Supermarkt sowie Kindergärten und Grundschule. Stolz ist Sechser auch, dass die Gemeinde die Bauplätze zu annehmbaren Quadratmeterpreisen verkaufen könne.

Im derzeit größten Neubaugebiet "Hinter der Quelle" im Gemeindeteil Kirchaich sind die Straßenbauarbeiten im vollen Gange und trotzdem wurden bereits zehn der insgesamt 30 zur Verfügung stehenden Bauplätze verkauft; weitere fünf sind reserviert. Daher entschied sich jüngst der Gemeinderat dazu, auch die Straße "Leutsäcker" bei diesem Bauabschnitt mit zu erschließen, um zum einen der Nachfrage an Bauplätzen nachzukommen und zum anderen eine spätere, wesentlich teurere Erschließung zu umgehen. Mit dem Ausbau stehen nun neun weitere Bauplätze zur Verfügung, wobei sich drei davon in Privateigentum befinden.

Auch für das Neubaugebiet "Zum Trieb" in Neuschleichach wurden bereits erste Baumaßnahmen für das Regenrückhaltebecken in Angriff genommen. Hier herrscht ebenfalls ein großer Andrang auf die Grundstücke. Von insgesamt 13 gemeindlichen Bauplätzen sind alle, bis auf zwei, bereits reserviert.

In der Goethestraße in Dankenfeld stehen wie auch im Baugebiet "Siebengüter" in Oberschleichach jeweils aktuell noch zwei Bauplätze zur Verfügung. "Das nächste Baugebiet wird voraussichtlich im Jahr 2020 in Tretzendorf entstehen. Die Planungen hierfür laufen bereits", ergänzte Sechser. Bauplatzinteressenten erhalten nähere Informationen direkt bei der Gemeindeverwaltung Oberaurach im Rathaus Tretzendorf.

Die attraktive Lage zwischen Bamberg und Schweinfurt versucht Oberaurach wie auch die anderen Kommunen im südlichen Landkreis Haßberge zu nutzen. Bei Immobilienmessen, zuletzt beispielsweise in Bamberg, setzten die zehn Städte und Gemeinden der "Lebensregion plus" auf diese Karte. Die Lebensregion bilden die Gemeinden Knetzgau, Sand, Oberaurach, Rauhenebrach, Ebelsbach, Stettfeld, Breitbrunn, Kirchlauter sowie die beiden Städte Eltmann und Zeil.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren