Eltmann
Mittelschule

Zwei Drittel schaffen den "Quali" in Eltmann

Bei der Entlassfeier in Eltmann gab es viele strahlende Gesichter. Die Schulbeste schaffte die Mittlere Reife mit einem Schnitt von 1,22.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Schulbesten beim "Quali" und Schüler mit herausragenden Leistungen in Einzelfächern (von links) Jakob Sauer, Vivien Höhn, Ann-Sophie Gehring, Felix Landgraf, Jana Reich, Laura Kirsche, Janice Weßel und Lara Angebrand mit Sponsoren der Auszeichnungen. Fotos: Günther Geiling
Die Schulbesten beim "Quali" und Schüler mit herausragenden Leistungen in Einzelfächern (von links) Jakob Sauer, Vivien Höhn, Ann-Sophie Gehring, Felix Landgraf, Jana Reich, Laura Kirsche, Janice Weßel und Lara Angebrand mit Sponsoren der Auszeichnungen. Fotos: Günther Geiling
+1 Bild
"Mit dem Abschlusszeugnis der Mittelschule habt ihr die erste große Baustelle eures Lebens gemeistert", sagte Bürgermeister Michael Ziegler (CSU) bei der Abschlussfeier der "Georg-Göpfert-Mittelschule" Eltmann in der Stadthalle. 87 Schüler erhielten ihre Abschlusszeugnisse.

Eine meditative Einführung , bi der es symbolisch um Türen ging, die man im Leben durchschreiten müsse, vorgetragen durch die Religionslehrkräfte Sarah Zeidler, Simone Schmalz und Oliver Männer und einige Schüler, stand am Beginn des Programms. Auch Jesus Christus, so hieß es, sei eine Tür zum Leben.

Konrektor Waldemar Baumann stellte fest: "Wer die Lebenslaufbahn seiner Kinder zu verpfuschen gedenkt, der räumt ihnen alle Hindernisse weg", und er zitierte den Philosophen Heraklit: "Bildung ist nicht das Befüllen von Fässern, sondern das Entzünden einer Flamme". Er wünsche, dass der eine oder andere Absolvent eine solche Flamme in sich lodern fühle.


"Von nichts kommt nichts"

Bürgermeister Michael Ziegler, der namens der Bürgermeister des Schulverbundes von Untersteinbach bis Breitbrunn und Kirchlauter sprach, meinte anerkennend, "von nichts kommt nichts". Umso mehr gratulierte er zu den erreichten Leistungen, die vielen nun einen weiteren schulischen Weg oder den Einstieg in die Berufswelt eröffneten. "An der Mittelschule habt ihr eine Menge Wissen erworben. Redet nun mit und bringt euch auch aktiv in die Gesellschaft ein", warb er: "Nur wer mitmacht, kann gewinnen." Dabei dürfe man Mut zum Träumen haben, aber müsse für diese Träume auch arbeiten.

Elternbeiratsvorsitzende Doris Schramm verwies darauf, dass das Lernen nach dem Motto "Man lernt nie aus" stets weitergehe.


Das Vorbild Steve Jobs

Schulleiter Rektor Raimund Willert zeigt in seiner Rede auf, wie Apple-Gründer Steve Jobs vor nicht einmal zehn Jahren mit seinem ersten iPhone den Markt der Mobiltelefone revolutionierte. Heute besitze nahezu jeder ein Mobiltelefon und es sei aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Auch im Leben des Unternehmers habe es "Dots", Wendepunkte oder Schlüsselerlebnisse, gegeben. "In einer sich schnell verändernden Zeit, wie wir sie gerade erleben, ist es immer schwerer möglich, sich langfristige Ziele zu stecken und diese im langen Lauf, wie geplant zu erreichen", merkte der Rektor an. Viel wichtiger sei es, offen und flexibel zu sein.


"Hakuna Matata""

Auf dem Weg zum Erwachsenwerden sollte man auf etwas vertrauen können, das Orientierung bietet: "Bauchgefühl, Glaube, Zuversicht, Instinkt und Grundvertrauen, dass am Ende alles gut wird. Hakuna matata wie Simba es vergangene Woche hier auf der Bühne gezeigt hat." Damit spielte er auf die Aufführung des "Dschungelbuch" an gleicher Stelle an. Der Schulleiter warnte "vor Dogmen und Menschen, die vorgeben, allein zu wissen, was richtig und falsch ist". Man dürfe sein Leben nicht an den Ansichten solcher Leute auszurichten. Willert: "Seht zu, dass das Gegröle fremder Menschen nicht eure innere Stimme übertönt. Habt den Mut, eurem Herzen und eurer Intuition zu folgen!" Der ureigene Weg mache die Menschen einzigartig. Die Schulband umrahmte die Feier mit Songs wie "Story of my life", "Goodbye my friend" oder "ein Hoch auf uns".

Alle 87 Schüler hatten sich am qualifizierenden Mittelschulabschluss beteiligt, wobei 55 und damit knapp zwei Drittel die Prüfung bestanden haben. Außerdem erreichten alle Schüler der "M10, nämlich 33, den Abschluss der Mittleren Reife. Nur drei bis vier Schüler, so hieß es, hätten derzeit noch keinen Ausbildungsstelle oder weiterbildende Schule gefunden.

Die Leistungen folgender Schüler stachen heraus:


Mittlere Reife


Schulbeste war Meike Ziegler aus Eltmann mit einem Notendurchschnitt von 1,22. Sie erhielt zudem Preise für hervorragenden Leistungen in Mathematik und in Arbeit-Wirtschaft-Technik (AWT) Soziales (jeweils Note 1). Sie will, wie sie sagte, an die Fachoberschule auf den Sozialzweig wechseln, um später studieren. "Für mich ist klar, dass ich etwas mit Menschen zu tun haben will. Mein Ziel ist es deswegen einmal Psychologie zu studieren." Darin sehe sie ein großes Aufgabenfeld, "denn es gibt immer wieder Menschen mit Problemen und denen möchte ich helfen." Tolle Notenschnitte schafften auch Lena Markert, Ebelsbach (1,67),Sebastian Albert, Trossenfurt , Lea Ankenbrand, Stettfeld, und Robin Klauer, Sand (alle drei 1,78).

Fachnoten Für die besten Leistungen in den Fachbereichen erhielten Preise: Svenja Lütjens, Rudendorf, Note 2 im Fach Deutsch; Tashina Weth, Zeil, Note 1 in Englisch; Julian Stöcklein, Hummelmarter, Note 1 in AWT Wirtschaft; Sebastian Albert, Trossenfurt, Note 2 in AWT Technik, und Johanna Schnös, Oberschleichach, Note 1 in AWT Soziales.


Qualifizierender Schulabschluss

Schulbeste beim "Quali" wurde Jana Reich aus Breitbrunn mit dem Notendurchschnitt von 1,66. Mit hervorragenden Notenschnitten glänzten auch Ann-Sophie Gehring, Kirchlauter, und Janice Weßel, Breitbrunn, (beide 1,72) sowie Laura Kirsche, Kottendorf (1,77)

Bestleistungen in den Einzelfächern schafften Janice Weßel, Breitbrunn, Note 1 in Deutsch; Jana Reich, Breitbrunn, Note 1 in Mathematik;
Laura Kirsche, Kottendorf, Note 1 in Mathematik; Felix Landgraf, Ebelsbach, Note 1 in Englisch; Vivien Höhn, Eltmann, Note 2 in AWT Wirtschaft; Jakob Sauer, Neubrunn, Note 1 in AWT Technik, und Lara Angebrand, Sand, Note 1 in AWT Soziales.
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren