Laden...
Ebern
Trendsport

Zumba - die Party für den Body

Richtig heiß wird es am Samstag, 12. Juli, in der Aula der Mittelschule in Ebern. Bis zu 100 Zumba-Fans werden zu einer Tanz-Party erwartet. Mitveranstalter des Abends ist die Volkshochschule Ebern.
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Zumba-Team in Ebern (von links): Judith Anyango-Schlaug aus Kenia, Elizabeth Bergmann aus Peru und Linda Wohlfahrt-Ortíz aus Mexiko. "Dank Zumba", sagen die drei, "fühlen wir uns erwachsenen Frauen wieder wie Jugendliche". Foto: Johanna Eckert
Das Zumba-Team in Ebern (von links): Judith Anyango-Schlaug aus Kenia, Elizabeth Bergmann aus Peru und Linda Wohlfahrt-Ortíz aus Mexiko. "Dank Zumba", sagen die drei, "fühlen wir uns erwachsenen Frauen wieder wie Jugendliche". Foto: Johanna Eckert
+4 Bilder
Die Frauen schwärmen davon. Sie macht es heiß, sie kommen ins Schwitzen. Es macht das Leben einer Frau, das "nur aus Haushalt und Familie besteht", wieder lebendig. Recht sexy können sich die Frauen dabei bewegen. Den Männern sei gesagt: Die Konkurrenz trägt den Namen "Zumba".

Zumba ist eine Trendsportart, die sich aus Tanz und Fitness zusammensetzt. Mit ansteckender Musik und leicht nachzutanzenden Schritten hat sich der Kult schnell verbreitet. Inspiriert wird dieses Sportprogramm vom Latino-Gefühl und Musik aus der ganzen Welt.

"Zumba-Kurse gibt es in Ebern", erklärt die 34-jährige Judith Anyango-Schlaug aus Kenia. Seit 16 Jahren wohnt sie schon in Deutschland. "Jetzt wollten wir mal etwas machen, was es schon in Bamberg, Coburg, Lichtenfels und Schweinfurt gibt, aber noch nicht in Ebern: eine Zumba-Party."

Mit "Wir" meint die Kenianerin sich und ihre temperamentvollen Freundinnen: die 33-jährige Elizabeth Bergmann aus Peru und die 47-jährige Linda Wohlfahrt-Ortíz aus Mexiko. Alle drei sind ausgebildete Zumba-Instruktoren und heizen mit ihren rhythmischen Bewegungen sämtliche Sporthallen im Landkreis ein.

Nicht nur Leidenschaft

Nicht nur die Leidenschaft für das Zumba verbindet die drei Frauen aus Afrika und Süd- und Mittelamerika. Sondern auch das Schicksal. "Mein Mann war auf Safari in Kenia. Da hat er mir schöne Augen gemacht", erzählt Judith Anyango-Schlaug und schlägt eindrucksvoll mit ihren Wimpern, "und dann bin ich vom Busch nach Sendelbach gekommen. Das hätte ich mir nie erträumt. Aber ich habe es noch keinen Tag bereut."

Auch für Elizabeth Bergmann und Linda Wohlfahrt-Ortíz trifft der Titel "Liebe ohne Sprache" auf die erste Begegnung mit ihren deutschen Ehemännern zu. Die drei Frauen lieben jetzt nicht nur diese, sondern auch Ebern. Deswegen wollen sie auch dort ihre große Zumba-Party veranstalten. "Wir hoffen, dass uns die Eberner an diesem Tag unterstützen", fiebert Linda Wohlfahrt-Ortíz dem Partytag entgegen, "vielleicht kommt ja auch der Bürgermeister?"

Das kann er wohl, denn auch Männer sind zur Party willkommen. "Für Zumba braucht man keinen Partner, da kann jeder alleine tanzen", sagt Elizabeth Bergmann und setzt zu weiteren Erklärungen an. Doch Judith Anyango-Schlaug fällt ihr ins Wort: "Zumba bedeutet ganz einfach: Viel Spaß!"

Bei der Zumba-Party am Samstag,12. Juli, in der Aula der Mittelschule Ebern können bis zu 100 Männer und Frauen mittanzen. "Wir als Instructoren werden auf der Bühne stehen und vortanzen - drei Stunden lang", führt Elizabeth Bergmann fort, "Trinkpause ist natürlich erlaubt."

"Die Power bringt Judith", meint Linda Wohlfahrt-Ortiz zu ihrer Kollegin aus Kenia. Aber diese hat sich mit der Zumba-Lehrerin Michelle Lachmann Verstärkung aus Ebern geholt. "Wir machen das ja für Ebern. Also soll auch jemand aus Ebern mit uns auf der Bühne stehen", sagt sie . Beim Zumba kommt es nicht auf Perfektion an. Es gibt zwar bestimmte Schritte, die auch vorgetanzt werden, doch darf jeder Tänzer seinen eigenen Stil entwickeln.
"Bei Zumba machst du etwas für deinen Körper, ohne es dabei zu merken. Du schwitzt und dein Kopf wird total frei. Du kannst dich voll auspowern", verrät Elizabeth Bergmann das Geheimnis dieser "Droge". "Und die Musik macht die Magie. Wenn man die Lieder hört, da kann man nicht lange ruhig sitzen, da muss man sich einfach bewegen." Judith Anyango-Schlaug schiebt ein wichtiges Detail nach: "Das ist zwar eine Party, aber bitte nicht mit High-Heels kommen. Sportschuhe und bequeme Kleidung sind wichtig. Auch zum Wechseln", betont sie. "Bei der Party tanzen wir, als würde uns niemand zusehen und als Frauen bewegen wir uns ziemlich sexy."
Eine Sache ist den drei Tänzerinnen bewusst: "Wir Latinas fühlen die Musik, aber die Deutschen zählen die Musik." Zumba bedeute letztendlich: Nicht denken, sondern einfach bewegen und Party machen!"

Zumba-Party in Ebern

Termin Die Zumba-Party findet am Samstag, 12. Juli, von 18 Uhr bis 21 Uhr in der Aula der Mittelschule, Gymnasiumstraße 8, in Ebern statt. Mitveranstalter des Abends ist die Volkshochschule Ebern.

Tickets Die Eintrittskarte gibt es verbilligt im Vorverkauf, oder - etwas teurer - an der Abendkasse.

Vorverkauf:
Restaurant "Veracruz", Ebern, Telefon 09531/944914; Judith Anyango-Schlaug, Telefon 09531/5799, E-Mail: Veracruz-ebern@t-online.de, elizabethperu@hotmail.de

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren