Am Dienstag wurde nämlich ein Diebstahl von "Einsatzmitteln der Feuerwehr" gemeldet, wie es im Amtsdeutsch so schön heißt. In der Zeit vom 1. bis 7. September wurde demnach aus einem Feuerwehrfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Unterpreppach ein Hohlstrahlrohr entwendet.

Das auffällige Ersatzteil hat einen Neuwert von ca. 350 Euro und wurde in einem unverschlossenen Staufach des Rüstwagens aufbewahrt. Der Rüstwagen selbst stand während dieser Zeit im offenen Feuerwehrhaus bzw. auf dem Platz vor der Feuerwehr. Da zu dieser Zeit weder Bewegungs- oder Einsatzfahrten noch Übungen stattfanden, wird ein von den Feuerwehrverantwortlichen ein Verlieren oder Verlegen des Gegenstandes ausgeschlossen.

Personen, die Hinweise zum mysteriösen Abhandenkommen des Strahlrohres geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei Ebern in Verbindung zu setzen (Tel. 09531/9240).