Oberschleichach

Vorn im Gau über Kimme und Korn

Titel und Erfolge gehen bei der Proklamation in Obersschleichach an Schützenvereine im Landkreis Haßberge.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die mit dem Ehrenzeichen ausgezeichneten Schützen, von links: Zweiter Gauschützenmeister Otto Iff, Herbert Eichhorn, Udo Karg, Christian Wehner, Helmut Stubenrauch, Robert Schamberger, Frank Klamet und Erster Bezirksschützenmeister Mathias Dörrie. Im Hintergrund steht der Gauschützenmeister Norbert Mahr.
Die mit dem Ehrenzeichen ausgezeichneten Schützen, von links: Zweiter Gauschützenmeister Otto Iff, Herbert Eichhorn, Udo Karg, Christian Wehner, Helmut Stubenrauch, Robert Schamberger, Frank Klamet und Erster Bezirksschützenmeister Mathias Dörrie. Im Hintergrund steht der Gauschützenmeister Norbert Mahr.
+1 Bild
An der Jahresversammlung der Schützen des Schützengaus Schweinfurt in Oberschleichach nahmen 40 von 43 Vereinen teil. Bei der Tagung im Schützenhaus wurden viele Ehrungen ausgesprochen, wie der Schützengau mitteilte.


Viele Erfolge

In seinem dritten Jahresbericht ließ Schützenmeister Norbert Mahr aus Sand die Ereignisse des letzten Jahres Revue passieren. Erfolgreich waren die Schützen bei den Meisterschaften bis hin zu den Deutschen Titelkämpfen, wie er sagte. Er bedauerte, dass sich für das Gaukönigsschießen kein Veranstalter fand, so dass die neuen Gaukönige bei der Gaumeisterschaft ermittelt werden mussten. Mahr gab bekannt, dass sich die Mitgliederzahl des Gaus Schweinfurt auf fast 5300 Personen unwesentlich vergrößert hat. Im Gau sind auch zahlreiche Vereine aus dem Kreis Haßberge.

Besondere Leistungen und Erfolge wurden gewürdigt. Deutscher Meister mit der Luftpistole wurde auch Miriam Piechaczek aus Königsberg. Als Schütze des Jahres wurde Patrick Schmitt von der BSG Schweinfurt von den Sportleitern des Gaus gewählt. Erstmals wurden bei der Versammlung die neuen Gaukönige proklamiert. Neuer Jugendkönig wurde Ismael Kaba aus Geldersheim. Ihm stehen die Jugendritter Manuel Rettner aus Stammheim und Maria Eckl aus Ditterswind zur Seite. Pistolenkönigin wurde Tina Hellwig aus Ebern und Auflagekönig wurde Gerhard Tallner von der BSG Bergrheinfeld. Monika Ripperger von der SSG Haßberge wurde mit einem 10,4-Teiler neue Gaukönigin. Einen hervorragenden 2,0-Teiler schoss der neue König Alexander Limbach aus Sennfeld. Ihm zur Seite stehen als Ritter Wolfgang Neubauer aus Stammheim und Michael Wald aus Sennfeld.


Viele Verdienste

Verdiente Schützen wurden für ihr langjähriges Engagement ausgezeichnet. Das Ehrenzeichen "In Anerkennung für treue Mitarbeit" beim Bayerischen Sportschützenbund erhielten unter anderem Jürgen Jagielski (Knetzgau) sowie Bernd Janik (TV Zeil). Das kleine Ehrenzeichen in Gold des Landesverbandes bekamen Herbert Eichhorn und Udo Karg aus Oberschleichach sowie Helmut Stubenrauch aus Ebern. Das goldene Ehrenzeichen des Deutschen Schützenbundes erhielten Reinhard Beutel (Untertheres), Andrea Linke (Sand), Adrian Price (Hofheim) und Werner Seyfert (SG Zeil). Erich Krapf vom Turnverein Zeil bekam vom Bezirk Unterfranken das Ehrenzeichen in Silber.

Norbert Mahr sprach den unterfränkischen Bezirksschützentag im März in Zeil an. Eine Sportinfotagung wird in Ebern geplant, hieß es weiter. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren