Haßfurt

Über 50 000 Euro fließen in die wertvolle Kulturarbeit des Landkreises

Zum 20. Mal hat die 2005 gegründete Stiftung der Sparkasse Ostunterfranken Fördermittel ausgeschüttet. Sie fließen heuer in elf kulturelle Projekte. Das Vorstandsmitglied Andreas Linder freute sich, in Haßfurt insgesamt 50 200 Euro an die Projektträger übergeben zu können.
Artikel drucken Artikel einbetten
Zum 20. Mal vergab die Stiftung der Sparkasse Ostunterfranken Fördermittel in Höhe von 50 200 Euro für Projekte im Landkreis Haßberge. Unser Bild zeigt (von links): Landrat Wilhelm Schneider, Vorstandsmitglied Andreas Linder, Peter Detsch (Nordbayerischer Musikbund), Nina Lorenz (Theaterwerkstatt Haßfurt), Sebastian Worch (Fränkisches Theater Schloss Maßbach), Werner Geisel (Sängergruppe Haßberge), Hermann Bauer (Musikschule Ebern), Michael Hömer (Kultur e.V. Rügheim), Armin Schuler (Musikbah...
Zum 20. Mal vergab die Stiftung der Sparkasse Ostunterfranken Fördermittel in Höhe von 50 200 Euro für Projekte im Landkreis Haßberge. Unser Bild zeigt (von links): Landrat Wilhelm Schneider, Vorstandsmitglied Andreas Linder, Peter Detsch (Nordbayerischer Musikbund), Nina Lorenz (Theaterwerkstatt Haßfurt), Sebastian Worch (Fränkisches Theater Schloss Maßbach), Werner Geisel (Sängergruppe Haßberge), Hermann Bauer (Musikschule Ebern), Michael Hömer (Kultur e.V. Rügheim), Armin Schuler (Musikbahnhof Gädheim) und Oliver Kunkel (Maintal Sinfonierochester und Stadt Zeil). Foto: Ulrike Langer
"Seit zehn Jahren unterstützt die Stiftung Projekte der Kunst und Kultur, der Erziehung und Bildung, des Sports, der Denkmalpflege sowie kirchliche Zwecke, die dem Landkreis Haßberge wichtige Impulse geben", sagte Linder bei der Fördermittelübergabe in der "Alten Münze" in Haßfurt. "Denn diese Projekte machen die Region attraktiver und schaffen einen erheblichen Mehrwert für die Bürger", betonte er. Die Stiftung verfüge über ein siebenstelliges Grundkapital. Sie habe schon mehrere hunderttausend Euro ausgeschüttet.

Fördermittel erhielten: der Nordbayerische Musikbund für die Musikausbildung und Fortbildung von jungen Musikern sowie für das Symphonische Kreisblasorchester, die Musikschule Dreiklang e.V. Haßfurt für die Musikausbildung, die Musikschule Ebern e.V.
für den Musikunterricht, die Sängergruppe Haßberge für die Förderung der Chorarbeit der Kinder-, Jugend- und Erwachsenenchöre, der Musikbahnhof Gädheim für die Musikausbildung von Schülern, der Verein Kultur e.V. Rügheim für die Ausbildung von Musikern, die Theaterwerkstatt Haßfurt e.V. für die Aufführung eines Weihnachtsmärchens für Kinder und eines Jugendstücks, das Fränkische Theater Schloss Maßbach für seinen Theaterbetrieb sowie das Maintal Sinfonieorchester und die Stadt Zeil für das Konzertprojekt "Glass, Rutter, Brél".

Landrat Wilhelm Schneider (CSU) betonte, dass der Landkreis Haßberge über eine sehr vielfältige und bemerkenswerte Kulturlandschaft verfüge, die es auch weiterhin zu fördern gelte. "Es ist schön, dass durch die Stiftung der Sparkasse Ostunterfranken eine zielgerichtete Förderung derart interessanter kultureller Projekte stattfindet und dass immer wieder neue Initiativen entstehen, die unseren Landkreis attraktiver machen. Somit wurde das Ziel einer koordinierten Kulturförderung durch die Zusammenlegung der Kulturstiftung des Landkreises und der Stiftung der Sparkasse voll erreicht", sagte Schneider. Besonders die musikalische Ausbildung von Kindern und Jugendlichen sei wichtig, und dafür sei das Geld gut angelegt.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren