Zeil am Main
Handgreiflichkeit

Streit um Handyverkauf eskaliert

Im Rahmen des Privatverkaufs eines Handys kam es am Montagabend zu einer Auseinandersetzung zwischen den beiden Streitparteien, in deren Verlauf der Vater des Ankäufers einer Bekannten des Verkäufers mit Gewalt deren Mobiltelefon aus der Hand riss.
Artikel drucken Artikel einbetten
Foto: Polizeipräsidium Oberfranken
Foto: Polizeipräsidium Oberfranken
Das Telefon im Wert von etwa 100 Euro sollte somit eigenmächtig als Pfand herhalten. Die Dame verletzte sich bei der Aktion leicht an der Hand, mit der sie ihr Handy umschlossen hielt.

Das Mobiltelefon konnte später beim Täter aufgefunden und sichergestellt werden. Dieser erstattete sogleich Gegenanzeige gegen den Verkäufer, da seinem Sohn das Handy als unbeschädigt verkauft worden sei, bei der Inbetriebnahme jedoch nicht ordnungsgemäß funktionierte. pol
Verwandte Artikel

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.