Laden...
Gleusdorf
Pflegeskandal

Schloss Gleusdorf: Geschäftsführerin und Pflegedienstleiter bleiben länger in U-Haft

Die beiden Verantwortlichen eines unterfränkischen Altenheims, in dem Senioren durch Vernachlässigung zu Tode gekommen sein sollen, bleiben länger in Haft.
Artikel drucken Artikel einbetten
Streifenwagen und viele schwarze Kleinbusse der Kripo aus Schweinfurt standen am Donnerstagmorgen vor den Toren der Seniorenresidenz Schloss Gleusdorf. Foto: Ralf Kestel
Streifenwagen und viele schwarze Kleinbusse der Kripo aus Schweinfurt standen am Donnerstagmorgen vor den Toren der Seniorenresidenz Schloss Gleusdorf. Foto: Ralf Kestel
Ein Ermittlungsrichter ordnete am Freitag die Fortdauer der Untersuchungshaft an, sagte eine Sprecherin des Amtsgerichts Bamberg. Beide Angeschuldigten hätten sich vor dem Richter nicht geäußert.
Die Geschäftsführerin und der Pflegedienstleiter des Seniorenheims im Untermerzbacher Ortsteil Gleusdorf (Landkreis Haßberge) waren am Donnerstag wegen Totschlagsverdacht festgenommen worden. In dem Heim sollen mehrere Menschen unter ungeklärten Umständen gestorben sein.



Die Polizei berichtet von einem Fall, in dem nach dem Sturz eines Bewohners über mehrere Tage kein Arzt gerufen worden sein soll, weshalb der Mann dann gestorben sei.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren