Gleusdorf
Schloss Gleusdorf

Pflegeskandal Gleusdorf: Pflegedienstleiter wieder auf freiem Fuß

Der Pflegedienstleiter der Seniorenresidenz Gleusdorf wurde unter Auflagen aus der Justizvollzugsanstalt Kronach entlassen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Pflegedienstleiter der Seniorenresidenz Gleusdorf wurde unter Auflagen aus der Justizvollzugsanstalt Kronach entlassen. Foto: NEWS5 / Herse
Der Pflegedienstleiter der Seniorenresidenz Gleusdorf wurde unter Auflagen aus der Justizvollzugsanstalt Kronach entlassen. Foto: NEWS5 / Herse
Der Pflegedienstleiter der Seniorenresidenz Gleusdorf wurde unter Auflagen aus der Justizvollzugsanstalt Kronach entlassen. Der Haftbefehl des Amtsgerichts Bamberg wurde außer Vollzug gesetzt, aber nicht aufgehoben, wie der Landgerichtssprecher Nino Goldbeck unserer Zeitung am Dienstag auf Anfrage bestätigte. Der Pflegedienstleiter war am 24. November im Zuge der Hausdurchsuchung in Schloss Gleusdorf festgenommen worden.

Die Staatsanwaltschaft legt dem 46-jährigen Thüringer Totschlag durch Unterlassung und vorsätzliche Körperverletzung zur Last. Die Beschwerdekammer am Landgericht hat nun den dringenden Tatverdacht im Zusammenhang mit dem Tod einer gestürzten 88-Jährigen, deren Leichnam vor Weihnachten exhumiert worden war, verneint. Er soll für den Bau, in dem sich das Geschehen zugetragen hat, nicht zuständig gewesen sein.

Der Vorwurf der Körperverletzung wird aufrechterhalten. Der Suhler muss sich auch wegen Verdunkelungsgefahr bei der Polizei regelmäßig melden und darf zu bestimmten Personen keinen Kontakt aufnehmen.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren