Die Hofheimer Oldtimer-Honoratioren (HOH) hatten die Schau organisiert Die Abkürzung HOH ist kein Zufall, denn früher hatten die Fahrzeuge im ehemaligen Landkreis Hofheim das Kennzeichen HOH. Bei ihrem dritten Oldtimertreffen präsentierten die Oldtimer-Honoratioren Vehikel aus der Zeit vor 1972. Das ist das Jahr, in dem der Landkreis Hofheim mit den beiden Kreisen Haßfurt und Ebern zum neuen Landkreis Haßberge verschmolzen ist. Das HOH erinnert an die mobile Tradition der Stadt Hofheim vor 1972 und ist demnach auch ein Stück Automobil- sowie Landkreisgeschichte.

Martin Hofmann, einer der Initiatoren im Jahr 2010, als erstmals das Oldtimer-Treffen stattgefunden hatte, zeigte sich sichtlich stolz über den großen Erfolg. Dieses Jahr wurde die Schau durch historische Feuerwehrfahrzeuge erweitert, um das 150-jährige Bestehen der Feuerwehr zu dokumentieren. Es stellte sich heraus, dass in der Stadt und in der Umgebung noch schöne und seltene Schätze verborgen sind. In der gesamten Hofheimer Innenstadt fuhren Fahrzeuge mit Blaulicht. Sogar ein Oldtimerbus war vorhanden, der zu einer Stadtrundfahrt durch Hofheim einlud. Jeder Teilnehmer erhielt eine Urkunde und der Fahrer des am weitesten angereisten Oldtimers zusätzlich einen Pokal.