Rauhenebrach
Bildung

Neue Kinderkrippe wird in Untersteinbach eröffnet

Die Kinderbetreuung stand im Fokus der Sitzung des Gemeinderates Rauhenebrach in Untersteinbach. Es gab viele gute Nachrichten.
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Gebäude steht: Die neue Kinderkrippe in Untersteinbach kann übergeben werden (dahinter ist die Kirche St. Vitus).  Foto: Helmut Kistner
Das Gebäude steht: Die neue Kinderkrippe in Untersteinbach kann übergeben werden (dahinter ist die Kirche St. Vitus). Foto: Helmut Kistner
Die neue Kinderkrippe in Untersteinbach ist fertig. Sie wird am Sonntag, 6. April, offiziell eingeweiht, wie der Bürgermeister Oskar Ebert (FW) dem Gemeinderat von Rauhenebrach mitteilte, der am Dienstagabend zu einer Sitzung im Rathaus Untersteinbach zusammengekommen war.

Die neue Kinderkrippe des Caritas-Kindergartens in Untersteinbach bietet Platz für zwei Gruppen mit jeweils zwölf Kindern. Insgesamt 24 Buben und Mädchen im Alter bis drei Jahre können aufgenommen werden.
Auch neue Spielgeräte wurden für sie installiert. Die Gesamtkosten für das Projekt belaufen sich auf 800 000 Euro.

Geusfeld öffnet am Montag

Noch einmal Kindertagesstätte: Der neue Kindergarten in Geusfeld soll wieder eröffnet werden. Quasi als Anschubfinanzierung beschloss der Gemeinderat, eine Vorauszahlung auf die zustehenden Fördermittel zu leisten, "damit der Kindergartenverein auch flüssig ist", wie Bürgermeister Oskar Ebert erklärte.

Die Caritas springt ein

Der Eröffnungstermin ist, wie zu erfahren war, am Montag, 24. März. Die eingruppige Einrichtung läuft unter dem Dach der Caritas (Unternehmensgesellschaft). Sie wird im Gebäude des früheren Kindergartens untergebracht. Der musste vor einigen Monaten geschlossen werden, da der damalige Träger, der dortige Kindergartenverein, das Defizit nicht mehr tragen konnte. Der Verein ist inzwischen aufgelöst. Zudem gab es Auseinandersetzungen mit einer früheren Erzieherin.

Zum Thema Schule informierte Bürgermeister Oskar Ebert über den weiteren Fortgang der Sanierung. In den Osterferien werde der Trockenbauer einziehen. Man liege gut im Zeitplan, sagte er.

Wegen der Schulsanierung hatte es zuletzt heftige Turbulenzen in Rauhenebrach gegeben. Die Sanierung musste zeitweise gestoppt und die Kinder in andere Räume ausgelagert werden, weil Asbest-Verdacht beim Ausbau von Fensterteilen aufgekommen war. Messungen haben ergeben, dass kein Asbest freigesetzt worden ist. Die Kinder sind mittlerweile in die Klassenzimmer zurückgekehrt.

Weitere Themen im Gemeinderat: Der Rechnungsprüfungsausschuss nahm die Jahresrechnung 2012 unter die Lupe. Die Ausschussvorsitzende Monika Weinbeer zeigte sich mit dem Rechnungsergebnis sehr zufrieden. Vor allem mit der Radwegeförderung könne man sehr zufrieden sein, was auch dem Verhandlungsgeschick des Bürgermeisters zu verdanken sei.

Aus den 70er Jahren stammen die Festlegungen der Wasserschutzgebiete in Rauhenebrach. Der Gemeinderat folgt jetzt einer Empfehlung des Wasserwirtschaftsamtes, die Festlegungen des Umfangs und auch der Auflagen überprüfen zu lassen und den aktuellen gesetzlichen Bestimmungen anzupassen.

Auch Rauhenebrach beteiligt sich an einem neuen Tierheim, dessen Bau und Betrieb der Landkreis für die Gemeinden übernehmen würde. Der Anteil an der Baufinanzierung errechnet sich nach Einwohnerzahl und beläuft sich für Rauhenebrach auf rund 35 000 Euro.

Gemeinsame Werbung

Um als Wirtschafts- und Wohnregion für sich zu werben, wollen die zehn südlichen ILE-Gemeinden im Landkreis eine gemeinsame Vermarktungsstrategie entwickeln und vor allem ihre Internetpräsenz verbessern. Diesem Projekt stimmte der Gemeinderat zu. ILE-Gemeinden sind Rauhenebrach sowie Sand, Knetzgau, Eltmann, Oberaurach, Zeil, Kirchlauter, Ebelsbach, Stettfeld und Breitbrunn.

Diskutiert und zurückgestellt wurde der Antrag auf Nutzung des Versammlungsraums im Feuerwehrhaus von Theinheim durch eine Dart-Mannschaft. Ob das praktikabel ist, müssten zunächst die Theinheimer Nutzer diskutieren, lautete die überwiegende Meinung im Gemeinderat. Keine Einwände hatte der Gemeinderat dagegen, dass ein Hausbesitzer in Wustviel zum Zwecke des Gartengießens einen Brunnen bohren möchte. sw/ks






was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren