Ebern
Live music now

Märchen-Spiel voll schillernder Musik und Figuren

Anspruchsvolle Kultur zum Nulltarif. Das bringt die Organisation "Live music now" immer wieder zu Einrichtungen im Eberner Raum. Die Organisation fördert Musik-Studenten und will andererseits Menschen, die sonst davon ausgeschlossen blieben, mit der heilsamen Kraft der Musik in Berührung bringen. Diesmal stand der "Feuervogel" auf dem Programm.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Musikstudentinnen Carolina Nees und Shantala Vallentin faszinierten ihr vorwiegend junges Publikum in Ebern mit einer gekonnten Interpretation von Strawinskys "Feuervogel" Foto: Katharina Becht
Die Musikstudentinnen Carolina Nees und Shantala Vallentin faszinierten ihr vorwiegend junges Publikum in Ebern mit einer gekonnten Interpretation von Strawinskys "Feuervogel" Foto: Katharina Becht
+3 Bilder
Eine faszinierende Begegnung mit der Märchenwelt bescherte die Organisation "live music now" Senioren und jungen Leuten in Ebern. Carolina Nees als Prinz Iwan und Shantala Vallentin als Feuervogel, als Prinzessin und als böser Zauberer verzauberten die Kinder der Lebenshilfe und einige Besucher aus dem Seniorenzentrum Ebern bei einer gelungenen Aufführung des modernen Ballettmärchens "Der Feuervogel" von Igor Strawinsky.
Den Kindern aus der Lebenshilfe gefiel dieses musikalische Theater der beiden Studenten sehr gut. Sie ließen sich verzaubern und gingen in der Musik auf. Aber auch die Besucher aus dem Seniorenzentrum genossen die Abwechslung sichtlich.

Von Yehudi menuhin initiiert

Für die Grundschule und das Förderzentrum hatte es bereits am Vormittag eine Aufführung gegeben. auch dort genoss das junge Publikum dieses musikalische Erlebnis. Denn durch das schauspielerische Element und vor allem Talent der beiden Darstellerinnen und Musikerinnen wurde das Märchen greif- und erlebbar Die Initiative ".Live Music Now"


Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren