Laden...
LKR Haßberge
Ferienbesuch

Lebenshilfe bei der Strompolizei

Die behinderten Jugendlichen und Kinder schipperten auf einem 235-PS-Flitzer auf dem Main. Das war ein großes Erlebnis für Maik.
Artikel drucken Artikel einbetten
Maik und Melina neben "Kapitän" Albin Mergenthaler (rechts). Foto: rn
Maik und Melina neben "Kapitän" Albin Mergenthaler (rechts). Foto: rn
"Das ist wirklich toll". Maik kam aus dem Schwärmen gar nicht mehr heraus. Der Jugendliche aus dem Steigerwaldort Wustviel durfte bei der Ferienbetreuung der Tagesstätte der Lebenshilfe Haßberge einmal das Steuerrad halten. Auch seiner Mitschülerin Melina klopfte das Herz als Kurzzeit-Steuerfrau, während es sich die restlichen Lebenshilfe-Passagiere gemütlich machten.

Natürlich hatte "Kapitän" Albin Mergenthaler vom Außenbezirk Haßfurt des Wasser- und Schifffahrtsamts Schweinfurt immer ein wachsames Auge auf den 15-Jährigen gerichtet, als es mit der 235-PS-starken Strompolizei "Nassach" vom Hafen der Kreisstadt aus auf den Main nach Untertheres ging.

Dieter Schamberger und Heribert Hermann kümmerten sich um die Sicherheit und standen beim Ein- und Aussteigen und bei der Fahrt tatkräftig zur Seite. Höhepunkt war die Schleusendurchfahrt in Ottendorf.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren