Laden...
Geroldswind
Verletzungen

Katze in Geroldswind mit Luftgewehr beschossen

Eine Katze ist am Montagmorgen blutend zu ihrer Besitzerin in Geroldswind gelaufen. Der Tierarzt stellte eine Luftgewehrkugel im Körper fest. Es werden Zeugen gesucht.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolbild Foto: dpa
Symbolbild Foto: dpa
In der Zeit vom vergangenen Sonntag auf dem darauf folgenden Montag ist im Maroldsweisacher Ortsteil Geroldswind eine Katze mit einem Luftgewehr beschossen worden. Das teilte die Polizei mit. Die Katzenbesitzerin stellte am Montag früh fest, dass das Tier blutete und offensichtlich starke Schmerzen hatte. Ein Röntgenbild bei einem Tierarzt brachte dann den Grund hierfür zu tage.

Es wurde im rechten Beckenbereich der Katze eine Luftgewehrkugel festgestellt. Die Verletzung ist frisch. Nach Angaben der Katzenbesitzerin hält sich das Tier ausschließlich im Ortsbereich auf. Die Polizei ermittelt nun wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz und Sachbeschädigung.

Wer hat in der fraglichen Zeit Wahrnehmungen dahingehend gemacht? Wer kann Hinweise auf den Schützen geben? Mitteilungen werden an die Polizeiinspektion Ebern unter der Telefonnummer 09531/9240 erbeten.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren