Laden...
LKR Haßberge
Wochenendtipps

Hüpfburgenfestival, Orgelkonzert und Brunnenfest - das ist das Wochenende

Wir haben uns mal wieder in der Region umgeschaut und die interessantesten Veranstaltungen am Wochenende zusammengetragen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Hüpfburg für die Kleinen. Davon gibt es beim Hüpfburgenfestival in Bamberg viele.  Foto: Archiv/Björn Hein
Hüpfburg für die Kleinen. Davon gibt es beim Hüpfburgenfestival in Bamberg viele. Foto: Archiv/Björn Hein
Egal, ob für jung oder alt, Action oder Kultur - bei unseren Wochenendtipps wird jeder fündig:

Bamberg: Fetzige Klänge auf dem Campingplatz

Wegen der großen Nachfrage findet auf dem Campingplatz in Bug zum zweiten Mal in diesem Jahr ein Grillabend mit Livemusik von Peter Subway & Dieter Dienstag statt. Erst im Juli trugen die beiden Berliner mit oberfränkischen Wurzeln ihren Rock 'n' Pop 'n' Folk 'n' Roll auf die Kleinkunstbühne der Hoffmannsklause. Am Freitag, 19. August, um 18 Uhr nun also die Wiederholung. Im Gepäck sind diesmal viele neue Stücke, da Peter Subway an einem neuen Album arbeitet. Auf der Campinginsel werden aber auch wieder viele Songs von Johnny Cash und Hits der 60er und 80er Jahre zu hören sein. Der Eintritt ist frei.
Peter Subway ist übrigens ein Enkel des in Bamberg wirkenden und 1997 verstorbenen Künstlers Fritz Hoffmann.

Bamberg: Junge Hüpfer in Bamberg
Was gibt es schöneres für Kinder, als ausgelassen zu hüpfen, toben und zu klettern? Bei Bambergs erstem Hüpfburgenfestival "Bamberg hüpft" (noch bis 22. August) auf der Jahnwiese ist das möglich. Es werden verschiedenste Attraktion für Groß und Klein geboten sein, um einen Tag voller Abenteuer und Spaß zu erleben. Wie die Veranstalter mitteilen, steht eine umfangreiche Auswahl unterschiedlichster Hüpfmodule bereit sowie auch Riesenrutschen, Kletterburgen, Wabbelberge und jede Menge Spielgeräte mit Abkühlfaktor. Geöffnet ist täglich von 14 bis 20 Uhr, samstags, sonn- und feiertags bereits ab 12 Uhr. Ein Kostenbeitrag wird erhoben. Das Hüpfburgenland ist umzäunt und kann nach Erhalt des Eintrittskarten-Bändchens am betreffenden Tag beliebig oft verlassen und wieder betreten werden. Weitere Infos auf facebook.com/Bamberghuepft.

Heuchelheim: Das Brunnenfest findet wieder statt
Der Krieger- und Kameradschaftsverein Heuchelheim feiert am diesem Wochenende sein beliebtes Brunnenfest. Am Samstag ist ab 19 Uhr Festbetrieb bei Gegrilltem und Pizza. Ab 21.30 Uhr sind speziell die Hardrock-Fans zu einer Open-Air-Veranstaltung mit der Band "Paranoia" eingeladen, der Eintritt ist frei. Der Sonntag beginnt um 10.30 Uhr mit einem Gottesdienst in der St.-Josefs-Kirche, anschließend gibt es Mittagessen, Kaffee und Kuchen. Das Ende wird gegen 22 Uhr sein.

Bamberg: Orgelkonzert im Dom
Beim Orgelkonzert zur Mittagszeit am Samstag, 20. August, von 12 bis 12.30 Uhr im Dom zu Bamberg spielt Jonathan Dimmock aus San Francisco (Bild). Auf dem Programm stehen Werke von Max Reger, M. Duruflé, A. Copland und D. Locklair. Alle Freunde der Orgelmusik sind dazu eingeladen. Der Eintritt ist frei. Die Veranstalter weisen besonders darauf hin, das der Dom während des Konzerts für Besucher geschlossen bleibt.

Bamberg: Kaurna Cronin im Live-Club
Der Australier Kaurna Cronin ist ein wandernder Geschichten-Erzähler auf der Überholspur. Mit gerade einmal 24 Jahren bereist er zum vierten Mal Europa im Alleingang, veröffentlicht seinen vierten Tonträger und hat einige wichtige Auszeichnungen erhalten. Am kommenden Sonntag gastiert er um 20.30 Uhr im Live-Club. Mit Leidenschaft und Fleiß hat sich der junge Musiker an die Spitze einer neuen Riege von australischen Do-it-yourself-Folk-Künstlern getastet, die die Art Musik zu teilen, zu schreiben und der ganzen Welt näherzubringen, neu definiert haben. Den Kern von Cronins Songs bilden liebevoll erzählte Geschichten, deren Wurzeln in Australiens Landschaften liegen und ein Gefühl von Nostalgie vermitteln, jedoch auf zeitgenössische Art und Weise. Kein Wunder also, dass Cronin sein neustes Album "Southern Loss" als eine Hommage an sein Heimatland bezeichnet.

Bamberg: Stadtgeschichte im Schatten
"Licht und Schatten" heißt die theatrale Reise durch die Stadtgeschichte, die jetzt wieder regelmäßig in der Katharinenkapelle in der Alten Hofhaltung stattfindet. Die 1000-jährige Geschichte Bambergs als modernes Schattentheater genau dort, wo sie einst begann: in der kleinen Kapelle am Domberg. Mit faszinierenden Bildern erzählt. Eine Zeitreise, in der Humor, Gänsehaut und Begeisterung garantiert sind. Gelegenheit dazu gibt es unter anderem am Sonntag um 11 Uhr. Karten gibts beim Tourismus-Service, Tel. 0951/2976200.

Bamberg: Räuber im Burggraben
"Die drei Räuber" nach dem Kinderbuchklassiker von Tomi Ungerer zeigt Chapeau Claque in seiner Sommerproduktion im Burggraben auf der Altenburg. Malente, Flinn und Donnerjakob überfallen alle Kutschen, die durch den Wald fahren, und rauben sie aus. Doch eines Tages überfallen sie eine Kutsche, in der außer dem Waisenkind Tiffany nichts zu holen ist. Also nehmen sie das Kind mit in ihre Höhle und damit gerät ihr Räuberleben ganz schön durcheinander. Eine spannende, witzige und zärtliche Geschichte über Freundschaft und den wahren Wert der Dinge. Zu erleben ist sie unter anderem am kommenden Sonntag um 15 Uhr. Vorverkauf bei Collibri, BVD und im Ertl-Zentrum. Karten gibt es auch an der Tageskasse.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren