"So einen Regen haben wir noch nie gehabt beim Museumsfest", die gute Laune ließ sich Reiner Reitz aber dennoch nicht verderben. Trotz Dauerregens hielten die Gäste dem Verein für Heimatgeschichte Eltmann am Sonntag die Treue, freute sich der Zweite Vorsitzende. Durchaus gut besucht war das Heimatmuseum während des Festes. Der Verein für Heimatgeschichte kümmert sich um das Heimatmuseum.
Die Vereinsmitglieder führten die Besucher durch die Ausstellung, die wieder neue Entdeckungen möglich macht. Vor allem Haushaltsgeräte aus alter Zeit stoßen bei vielen Gästen auf Interesse - da kann man den technischen Fortschritt hautnah nachvollziehen im Vergleich zur eigenen Küchenausstattung.
Fasziniert lauschte die kleine Anne der früheren Vorsitzenden Inge Schad, die die Handhabung alter Bügeleisen erklärte. Viel war dabei zu beachten: die Wäsche nicht verbrennen, sich selbst keine Brandblasen zufügen, die Kohlen nur ins Eisen füllen und die Wäsche vor Flecken bewahren. Löcher in den Bauch fragten Nelia und Leslie die Oma, die ihnen die Details in der alten Schulstube des Museums erläuterte - und so war auch ein verregnetes Museumsfest ein Gewinn für viele, die nach Eltmann kamen.
Das Heimatmuseum in der Brunnenstraße ist bis zum Herbst jeden Sonntag von 14 bis 16 Uhr geöffnet. Führungen für Gruppen sind jederzeit möglich nach telefonischer Vereinbarung unter Rufnummer 09522/6754 oder unter Ruf 09522/7944.