Riedbach
Polizei warnt

Giftköder bei Riedbach ausgelegt

Am Donnerstag hat ein zweijähriger Jagdterrier zwischen Kleinsteinach und Mechenried einen Giftköder gefressen und ist daran verendet.
Artikel drucken Artikel einbetten
Foto: Florian Schuh/dpa
Foto: Florian Schuh/dpa
Am Donnerstag, im Zeitraum zwischen 20:00 und 21:30 Uhr, war ein zweijähriger Jagdterrier im Flur zwischen Kleinsteinach und Mechenried unterwegs. Hierbei nahm der Hund offensichtlich einen Giftköder auf und verendete daraufhin nach vergeblicher tierärztlicher Behandlung.

Es wird deshalb eindringlich vor weiteren möglichen Giftködern gewarnt und zudem gebeten, entsprechende Feststellungen der Polizei mitzuteilen.
Verwandte Artikel
Noch keine Kommentare

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.