Laden...
Maroldsweisach
Ehejubiläum

Gagels gehen seit 60 Jahren Hand in Hand

Vor 60 Jahren sagten Elfriede und Friedrich Gagel Ja zueinander. Zwei Söhne und vier Enkel sind die sichtbaren Zeichen dieser Liebe. Zur Diamanthochzeit
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Jubelpaar Elfriede und Friedrich Gagel  Foto: Jens Fertinger
Das Jubelpaar Elfriede und Friedrich Gagel Foto: Jens Fertinger
Auf das seltene Fest der Diamantenen Hochzeit konnten am Donnerstag die Eheleute Friedrich Gagel und seine Frau Elfriede zurückblicken. Friedrich Gagel, gebürtiger Bamberger, kammit seinen Eltern schon im ersten Lebensjahr nach Ditterswind.

Die Jubelbraut - eine geborene Jakob aus Sulzbach lernte Friedrich in Ditterswind auf dem Tanzboden Petschler kennen.

Am 6. November vor 60 Jahren wurden das Paar standesamtlich in Sulzbach getraut; vor dem Altar gaben sie sich am nächsten Tag in der Kirche von Schweinshaupten das Jawort. Das junge Paar wohnte zunächst in Sulzbach und Birkenfeld, ehe die Gagels Ditterswind als neuen Wohnort erkoren.

Schon bald sprach man vom Bau eines Mehrfamilienhauses.
Am Ortsrand von Ditterswind entstand das Wohngebäude, in dem die beiden nun schon Jahrzehnte leben.

Die Ehe wurde mit der Geburt ihrer Tochter Elisabeth sowie der beiden Söhne Friedrich und Klaus gekrönt, die mit den vier Enkelkindern Alexander, Marco, Sebastian und Stefan die Familie vergrößerten.

Am Jubiläumstag beglückwünschten das Jubelpaar Verwandte, Freunde und Bekannte. Stellvertretender Landrat Oskar Ebert sowie für den Markt Maroldsweisach Bürgermeister Wolfram Thein und Gerald Hellmuth schlossen sich an.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren