Salmsdorf

Frau fährt mit totem Reh im Kühlergrill zur Polizei

Kurioser Wildunfall: In Salmsdorf hat eine 62-Jährige beim Fahren einen Schlag bemerkt und ist zur Abklärung des Unfalls zur Polizei gefahren. Dass dabei die ganze Zeit ein totes Reh im Kühlergrill hing, bemerkte sie allerdings nicht.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto: Matthias Hoch
Symbolfoto: Matthias Hoch
Am Freitagvormittag befuhr laut Polizeibericht eine 62-jährige Frau aus dem Kreis Haßberge mit ihrem Opel Corsa die Kreisstraße zwischen Kottendorf und Salmsdorf. Auf der Höhe des Winterhofes bemerkte sie einen Schlag und hielt an. Sie sah Fahrzeugteile und war der Meinung, mit ihrem Corsa darüber gefahren zu sein. Zur näheren Abklärung fuhr sie mitsamt den Teilen zur Polizeiinspektion nach Ebern.

Dort ergab die Begutachtung ihres Pkw ein völlig anderes Bild. Der Corsa war im Frontbereich rechts stark beschädigt und im gebrochenen Stoßfänger hatte sich ein Reh mit dem Kopf verfangen. Das tote Tier hing direkt vor dem Pkw und wurde so von der Dame nach Ebern gebracht. Nachdem sich ihr Schreck gelegt hatte, wurde sie von ihrem Mann abgeholt. Am Corsa entstand Sachschaden von etwa 1500 Euro. pol/la
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren