Laden...
Wasmuthhausen
Gemeindetag

Feuerwehren wollen hoch hinaus

In Wasmuthhausen wird der Zusammenhalt der Rettungskräfte eingefordert und praktiziert. Der Festzug fiel dem Dauerregen zum Opfer.
Artikel drucken Artikel einbetten
Gelungene Premiere: Erstmals richtete der kleine Maroldsweisacher Gemeindeteil den Gemeindefeuerwehrtag aus. Am Sonntagnachmittag wurden vier Feuerwehrmänner vom Innenministerium des Freistaats Bayern für 40 Jahre freiwilligen Dienst in der Feuerwehr geehrt, 14 Mitglieder für 25 Jahre.

Zum ersten Mal hat die Feuerwehr Wasmuthhausen diesen Gemeindefeuerwehrtag ausgerichtet, und damit einen "Treffer" gelandet: Die gemeinsame Leistungsprüfung aller Wehren aus der Marktgemeinde wurde von allen Rednern gut geheißen.

Kreisbrandrat Ralf Dressel fand diese Idee "super" und meinte, das sei "das System, das wir in Zukunft brauchen, die gemeinsame Ausbildung". Den 15 Feuerwehren in der Marktgemeinde bestätigte er eine "hohe Mobilität" und hob dabei die dezentralisierten Atemschutzträger hervor. "Lieber in jeder Wehr zwei oder drei Mann als Atemschutzträger als in einer Wehr eine Gruppe".

Dressel informierte die Feuerwehrleute über Neuerungen in der Organisation und in der Alarmierung. Er hob hervor, durch die neu strukturierte Alarmierung sei die Ortswehr "immer dabei".

Der geplante Festzug aller 15 Wehren mit den Alstertaler Musikanten fiel buchstäblich ins Wasser, weil am Sonntagnachmittag Dauerregen in der Region einsetzte.
Bürgermeister Wilhelm Schneider (CSU) gewann dem aber eine positive Seite ab: Für die Landwirte und die Natur sei der Regen sehr wichtig.

In den 15 Wehren der Gemeinde, so Schneider, würden 316 männliche und 33 weibliche Bürger freiwilligen Dienst tun; damit liege man beim femininen Geschlecht etwas über dem Landkreisdurchschnitt. Dazu kämen noch 18 Jugendliche in der Jugendfeuerwehr der Gemeinde. Dazu dankte er der Jugendfeuerwehrleiterin Susanne Eckl für ihren Einsatz. Schneider hoffte, dass die Jugendlichen bei der Stange blieben, und wünschte sich "noch die eine oder andere Frau in der Feuerwehr".

Zusammenarbeit angeregt


Der Feuerwehrdienst, betonte Schneider, werde im Marktgemeinderat voll anerkannt. In diesem Jahr seien 15 000 Euro an Ausgaben für die Feuerwehren geplant. Er wies auf die gesetzlich vorgeschriebene Mindestzahl von 27 Personen für eine Feuerwehr hin: Man solle sich für die Zukunft Gedanken machen, auf freiwilliger Basis kleinere Wehren zusammenzulegen. Er betonte, die kleineren Wehren nicht aufzulösen, sondern in Gemeinschaft mit anderen eine schlagkräftige Mannschaft zu bilden.

Dieser Meinung war auch stellvertretender Landrat Siegmund Kerker (CSU): die kleineren Wehren seien in ihren Dörfern als schnellste am Ort "und sie sind am effektivsten". Mit ihren Kenntnissen über die Verhältnisse im Ort seien sie "sehr, sehr wichtig". Kerker lobte die Zusammenarbeit der Wehren in der Marktgemeinde untereinander: "Der Zusammenhalt der Menschen sind wichtige Faktoren dafür, dass man sich bei uns auf dem Land wohlfühlen kann."

Auf die Jubilare eingehend sagte er, sie, die Feuerwehrleute, stünden "ohne Wenn und Aber auf dem Plan - ganz gleich, ob sie gerade tief schlafen oder auf einer Feier sind". Die Feuerwehren, so Kerker, verfügten über eine Vielzahl technischen Gerätes. Dies zu erhalten und zu erneuern sei Aufgabe der Gemeinde.

Am Sonntagvormittag feierten die Gläubigen einen ökumenischen Festgottesdienst, den die beiden Pfarrer Stefan Fleischmann aus Seßlach und Stefan Köttig aus Altenstein zelebrierten, musikalisch begleitet vom Posaunenchor Hafenpreppach.

Ebenfalls ein Novum: Den Nachmittag über waren alle Fahrzeuge der Wehren aus der Marktgemeinde ausgestellt, darunter eine Drehleiter der Feuerwehr Hofheim.

Den Hofheimer Feuerwehrleuten und der Feuerwehr Lechenroth, die den Verkehr beim ausgefallenen Festzug regeln sollte, dankte Kommandant Christian Vogel.

Für die musikalische Umrahmung am Nachmittag sorgten die Wasmuthhäuser selbst, die "Alstertaler Musikanten" unter der Leitung von Bernhard Schaad.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren