Ebelsbach

Feuerwehr findet Toten in verrauchtem Haus

Einsatzkräfte der Feuerwehr, des Roten Kreuzes und der Polizei haben am Montagnachmittag in einem Haus im Raum Ebelsbach einen Toten entdeckt. Dabei handelt sich, wie das Polizeipräsidium Unterfranken in Würzburg bestätigte, um den alleinstehenden 51-jährigen Bewohner des Gebäudes. Die Umstände sind ungeklärt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein großes Aufgebot an Einsatzkräften rückte vor dem Haus an. Die Hilfe kam zu spät. Foto: Günther Geiling
Ein großes Aufgebot an Einsatzkräften rückte vor dem Haus an. Die Hilfe kam zu spät. Foto: Günther Geiling
+3 Bilder
Den Angaben der Polizei zufolge hatten Nachbarn Rauch aus dem Haus dringen sehen. Sie alarmierten die Feuerwehr und die Polizei. Die Einsatzkräfte rückten an und drangen in das Gebäude ein. Dabei entdeckten sie eine männliche Leiche. Das Gebäude war verrußt. Offenbar war in dem Haus ein Feuer ausgebrochen, das sich aber nicht nach außen ausgebreitet hat.

Im Gebäude entdecken die Einsatzkräfte auch vier verendete Hunde und zwei tote Katzen. Die Hintergründe des Vorfalls sind noch völlig unklar. Die Kriminalpolizei Schweinfurt hat die Ermittlungen am Montagnachmittag vor Ort aufgenommen. Derzeit liegen noch keine gesicherten Erkenntnisse hinsichtlich der Brandursache vor. Hinweise auf eine Brandstiftung durch Dritte haben sich bislang laut Polizei nicht ergeben.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren