Laden...
Ebern
Spendenaktion

Das "täglich Brot" schmeckt einmal die Woche besonders lecker

Die Redensart vom Kostgänger bekommt in Ebern eine besondere Bedeutung: Dort bietet die evangelische Kirche ein Essen, das nicht viel kostet.
Artikel drucken Artikel einbetten
Suppe, Hauptgang und Nachspeise standen auch am Donnerstag wieder auf dem Speisenplan. Küchenchef Hans-Werner Steger, Ingrid Mandery vom Helferteam, Cornelia Schulze-Weidlich vom Diakonischen Werk Haßberge sowie F.I.T.-Koordinatorin Barbara Denninger (im Bild von links) bedienen ihre Kundschaft sogar. Foto: Ralf Kestel
Suppe, Hauptgang und Nachspeise standen auch am Donnerstag wieder auf dem Speisenplan. Küchenchef Hans-Werner Steger, Ingrid Mandery vom Helferteam, Cornelia Schulze-Weidlich vom Diakonischen Werk Haßberge sowie F.I.T.-Koordinatorin Barbara Denninger (im Bild von links) bedienen ihre Kundschaft sogar. Foto: Ralf Kestel
+3 Bilder
Der Essenstisch ist gedeckt, die Deckungslücke geschlossen: Dank der Weihnachtsspenden-Aktion von "Franken helfen Franken", dem Spendenverein der Mediengruppe Oberfranken, wozu auch der "Fränkische Tag" gehört, ist die Finanzierung des F.I.T.-Projektes für ein weiteres Jahr gesichert. Evangelische Kirchengemeinde und Diakonisches Werk Haßberge tischen somit weiterhin jeden Donnerstag ein leckeres Essen auf für Menschen, denen es an den finanziellen Möglichkeiten oder den sozialen Kontakten mangelt.

Derzeit ist die Nachfrage wieder besonders groß, wie Redaktionsleiter Klaus Schmitt beim Besuch am Donnerstagmittag erfuhr, als wieder "Frisches im Teller" (F.I.T.) aufgetischt wurde. "Das hängt wohl mit der Winterszeit zusammen, aber derzeit verzeichnen wir starken Zulauf", hat Pfarrer Bernd Grosser beobachtet. "Eigentlich hatten wir die Teilnehmerzahl bei 15 gedeckelt, weil unsere Küche gar nicht mehr hergibt, aber für heute waren schon wieder 20 Anmeldungen eingegangen."

Und abweisen will man ja auch keinen, weswegen Küchen-Chef Hans-Werner Steger zu einer Mischung aus Improvisation und Zauberei greift, um alle zufrieden zu stellen. Was Woche für Woche gelingt, wie die "Kostgänger" übereinstimmend erklären und die Qualität der leckeren Speisen loben.

Die meisten kommen direkt aus Ebern, es sind aber auch Leute aus Reckendorf und Bischwind dabei.
"Unsere Stammgäste setzen sich aus zwei Gruppen zusammen: Den einen fehlt es am Geld, den anderen an sozialen Kontakten", analysiert Pfarrer Grosser - und diese beiden Gruppen haben sich mittlerweile so gut angefreundet, dass keiner die Treffen missen möchte. "Einige sind vom ersten Tag an dabei."

Seit 2002 steht das Angebot und das Essen auf den Tischen im evangelischen Gemeindehaus. "Sowohl das Dekanat Rügheim wie auch unsere Kirchengemeinde haben einen Posten für Sozialarbeit in ihren Haushalten stehen, aber wir sind auch auf Spenden angewiesen", zeigt der Geistliche die finanzielle Seite auf, da im Dezember 2014 schon das Ende drohte, als die Anschubfinanzierung der Landeskirche auslief und der Eberner Stadtrat sich aus grundsätzlichen Überlegungen nicht zu einer finanziellen Beteiligung durchringen konnte.

Damals half die Spende eines Versicherungsmaklers, die FT-Redakteur Ralf Kestel vermittelt hatte. Jetzt sichert die 600-Euro-Spende von "Franken helfen Franken" für ein weiteres Jahr den Bestand des beliebten Treffs.
"Die Spenden machen jedes Jahr zwischen einem Drittel und der Hälfte des Jahresetats aus", schaut Grosser auf die Haushaltsplanung, die heuer in der Summe bei rund 5000 Euro liegt.

"Unsere Essensteilnehmer leisten auch ihren Anteil", verweist Bernd Grosser auf Eigenleistungen. "Jeder zahlt nach eigenem Ermessen und seinen Möglichkeiten zwischen 1,50 und 4,50 Euro." Ein Preis, der nur möglich ist, weil ehrenamtliches Engagement dahinter steht.

"Derzeit haben wir wieder genug Helfer", freut sich Barbara Denninger als Koordinatorin. So ist jüngst die einstige Grundschulrektorin Ingrid Mandery zum Team gestoßen. Und die Kundschaft geht auch nicht aus. "Über die Tafel kommen auch immer wieder neue Gesichter."

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren