Prappach

Chöre bekommen keine Gage

"Willkommen ihr Freunde im Haßgautal" - klangvoll machte die "Sängerlust" Prappach unter Leitung von Werner Geisel den Auftakt für die Tagung der Vertreter aller Gesangvereine in der Sängergruppe Haßberge.
Artikel drucken Artikel einbetten
Zum 150-jährigen Bestehen des Gesangvereins 1862 Stettfeld überreichte Werner Geisel (links) den Ehrenteller der Sängergruppe Haßberge an die  Vorsitzende Maria Egglseder und den Dirigenten Robert Niklaus (rechts). Foto: Christian Ziegler
Zum 150-jährigen Bestehen des Gesangvereins 1862 Stettfeld überreichte Werner Geisel (links) den Ehrenteller der Sängergruppe Haßberge an die Vorsitzende Maria Egglseder und den Dirigenten Robert Niklaus (rechts). Foto: Christian Ziegler
Stellvertretender Landrat Oskar Ebert (WG) hob die wichtige Aufgabe von Chören und Chorleitern heraus. "Der Landkreis Haßfurt ist stolz darauf, dass es so viele Chöre gibt, die der Jugend das Singen nahe bringen", sagte Ebert.

Der Dritte Bürgermeister Reiner Schuster (WG) bestärkte die Sängergruppe, gemeinsame Ziele zu erarbeiten. Die Stadt Haßfurt unterstütze ihre sechs aktiven Chöre auch finanziell.


Finanzielle Lage lässt zu wünschen übrig

Werner Geisel bedauerte, dass die Sängergruppe finanziell nicht so gut gestellt ist. Sie wird derzeit mit 500 Euro vom Landkreis bezuschusst. Geisel wünschte sich eine Nachbesserung: "Einige unserer Chöre, wie der Kreisjugendchor oder der Projektchor Stettfeld, vertreten den Landkreis bei überörtlichen Veranstaltungen, die Kosten müssen die Vereine zum größten Teil alleine schultern. Eine Gage, wie bei Musikkapellen gibt es für Chöre meist nicht."

Geisel erinnerte an Auftritte des Kreisjugendchors und des Projektchors Stettfeld bei der Landesgartenschau Bamberg, beim 150. Jubiläum des Fränkischen Sängerbundes in Oberelsbach oder bei der Unterfrankenschau in Schweinfurt. Sie häütten allesamt große Beachtung gefunden, urteilte er.

Der Vorsitzende des Sängerkreises Schweinfurt, Paul Kolb, sprach die 150-Jahr-Feier in Oberelsbach an, informierte über die Verträge mit der Gema, über Ehrungsanträge und Aktivitäten.

2013 steht der "Tag des Chorliedes" an am Sonntag, 30. Juni, in Volkach. Das Bundessingen in Feuchtwangen ist am Sonntag, 28. Juli.

Der Tod Dieter Böhm (14. November) überschattete die Versammlung. Die Delegierten würdigten Böhm als langjährigen Kassier der Sängergruppe.

Dass zurzeit großes Gewicht auf die jungen Sänger gelegt wird, belegten die Worte von Kreisjugendchorleiter Robert Niklaus. Die Leiter der Jugendchöre aus Wonfurt, Eltmann, Stettfeld, Sand und dem Realschulchor Eltmann, wollen sich austauschen, gemeinsame Chorsätze erarbeiten und sich gegenseitig aushelfen. Zum Kreisjugendchor kommen Sängerinnen aus Mellrichstadt dazu.


Kindermusical hat im Juli Premiere in Eltmann

Für 2013 haben sich die Chöre das Musical "Kroko Tarrap" vorgenommen. Jeder Chor studiert selbstständig die Lieder ein. Am 20. Juli 2013 startet der Workshop mit Gesamtproben. Am Sonntag, 21. Juli, soll das Kindermusical in der Stadthalle Eltmann dem Publikum präsentiert werden. Für Oktober ist ein Konzert in der Salvator-Kirche in Schweinfurt geplant. Um die Dirigenten zu unterstützen, bietet die Sängergruppe im ersten Quartal 2013 eine Chorhelferschulung an. Der Termin steht noch nicht fest.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren