Laden...
Ermershausen
Kriminalität

Betteln für Benzingeld? Versuchter Betrug bei Ermershausen

Zwischen Oberessfeld und Ermershausen standen am Freitagnachmittag Anhalter am Fahrbahnrand, um Fahrzeugführer mit der Bitte nach Geld für Benzin anzuhalten. Es handelte sich wohl um Betrüger.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolbild
Symbolbild
Am Freitag gegen 15.30 Uhr teilte laut Polizeimeldung eine Verkehrsteilnehmerin mit, dass zwischen Oberessfeld und Ermershausen Pkw angehalten werden. Die Männer gaben demnach an, dass sie kein Benzin mehr hätten. Aus diesem Grund wurde Geld erbeten, damit man Benzin kaufen könne.

Da der Anruferin diese Handlungsweise komisch vorkam, wurde die Polizei verständigt.

In Todtenweisach wurden diese Personen von einer Polizeistreife angetroffen und kontrolliert. Auch den Polizisten gegenüber wurde angegeben, dass man den leeren Pkw-Tank nicht füllen könne, da keine Barmittel vorhanden sind. Die Beamten stellten jedoch fest, dass der Tank keineswegs leer war, auch wurden 150 Euro Bargeld mitgeführt.

Da nun der Verdacht eines Betrugsdeliktes vorlag wurde der Staatsanwalt von diesem Sachverhalt in Kenntnis gesetzt. Eine Sicherheitsleistung von 100 Euro wurde festgesetzt und bezahlt, heißt es in dem Polizeibericht.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren