Ebern
"Fundsache"

Betrunken in Auto, Graben und Busch gelegen

Eine betrunkene Frau aus dem Raum Ingolstadt beschäftigte die Eberner Polizei am Samstag mehrfach. Zunächst war sie "ziemlich fertig" in ihrem Auto nahe Geroldswind aufgegriffen worden. Am Abend lag sie in Ebern herum.
Artikel drucken Artikel einbetten
Am Samstagvormittag fiel einem Verkehrsteilnehmer ein Auto im Straßengraben neben der Ortsverbindungsstraße von der B 279 nach Geroldswind, einem Gemeindeteil von Maroldsweisach, auf. Im Pkw befand sich eine deutlich alkoholisierte Frau aus dem Raum Ingolstadt.

Ein Alkoholtest vor Ort wurde von der Dame verweigert, weshalb sie zur Blutentnahme ins Krankenhaus nach Ebern gebracht wurde. Der Führerschein der Dame wurde sichergestellt, ihr Pkw abgeschleppt.

Glücklicherweise kam es weder zu Personen- noch zu Sachschaden. Auf die Frau kommt laut Polizeibericht kommt nun eine Anzeige zu wegen Verdachts der Trunkenheit im Verkehr.

Nochmals aufgegriffen

Die selbe Frau wurde noch am Abend erneut völlig betrunken,orientierungs- und hilflos in der Nähe des FTE-Parkplatzes in Ebern aufgefunden.

Völlig durchnässt lag sie hinter einem Busch und wäre möglicherweise erfroren, hätte nicht ein Hund die Witterung aufgenommen und sein Herrchen aufmerksam gemacht, der dann zusammen mit einer hinzugekommen Geschäftsfrau die Polizei alarmierte . pol
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren