Ebern
Betriebsunfall

Batterie explodiert in Autohaus - Mechaniker in Ebern verletzt

Zu einem Betriebsunfall in Ebern ist es am Dienstagmittag auf dem Gelände eines Autohauses in der Bahnhofstraße gekommen. Bei Montagearbeiten explodierte eine Autobatterie. Ein Mechaniker wurde verletzt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolbild: dpa
Symbolbild: dpa
Ein 24-jähriger Mechaniker wollte von einem größeren Wohnmobil zwei in der Bodengruppe des Fahrzeugs installierte Batterien auswechseln, berichtet die Polizei.

Bei den Montagearbeiten explodierte eine der 140 Ampere starken Batterien. Durch die Wucht der Detonation wurde der Arbeiter einige Meter zurückgeschleudert und landete unterhalb eines Abhangs. Er erlitt durch die ausgesprühte Batteriesäure Beeinträchtigung in beiden Augen. Auch zog er sich durch den lauten Knall ein Knalltrauma zu.

Er wurde zunächst vor Ort vom verständigten Rettungsdienst behandelt, bevor er mit einem Rettungshubschrauber in eine Augenklinik transportiert wurde. Bezüglich der Ursache der Explosion werden noch Ermittlungen geführt, in welche auch die zuständige Berufsgenossenschaft mit eingezogen wird.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.