Steinbach
Familientag

Auf und über dem Golfplatz in Steinbach

Der Golfclub Haßberge präsentierte auf dem Gelände in Steinbach seinen Sport und lobte Rundflugpreise aus.
Artikel drucken Artikel einbetten
Wer beim Abschlag noch erfolgreich war, lernte auf dem Putting-Green, dass Golf eine vielschichtige Sportart ist.  Fotos: Sabine Weinbeer
Wer beim Abschlag noch erfolgreich war, lernte auf dem Putting-Green, dass Golf eine vielschichtige Sportart ist. Fotos: Sabine Weinbeer
+4 Bilder
Großes Echo fand die Einladung des Golfclubs Haßberge zum Familientag auf dem Golfplatz in Steinbach. Bei strahlendem Sonnenschein versuchten sich Kinder, Eltern und Großeltern im Putten und Abschlagen und genossen die Party mit der Gruppe "Heaven".

Auch der Landrat Wilhelm Schneider (CSU) schaute vorbei und versuchte sich im Putten. Der Golfclub sei ein wichtiger Mosaikstein in der Vielfalt der sportlichen Angebote im Landkreis, sagte er. Zudem zeige ein Aufenthalt auf dem Golfplatz oder der Terrasse des Clubhauses die ganze Schönheit des Landkreises mit dem herrlichen Weitblick. Der Vorstandschaft wünschte er viel Erfolg bei dem Vorhaben, Golf noch stärker als Breitensport zu etablieren.

"Wir wollen mit solchen Tagen gewisse Vorurteile gegenüber dem Golfsport abbauen", betonte die Präsidentin Conny Schott, die zusammen mit Michael Rakow und John Kimbrough den Vorstand bildet. "Wir sind kein elitärer Club.
Allerdings stecken in solch einer Sportanlage viel Arbeit (acht bis zehn Angestellte) und Unterhaltskosten, die die Mitgliedsbeiträge rechtfertigten.

Viele der Zuhörer hatten zuvor schon an der Driving Range den Abschlag probiert oder auf dem Putting-Green das Einlochen. "Anfangs schaut es meistens so aus, als ob die Männer die begabteren Golfer wären, aber nach zwei, drei Jahren dreht sich das Blatt oft", erzählte Conny Schott schmunzelnd.

Allen Gästen, die erstmals einen Golfschläger in der Hand hielten, standen erfahrene Mitglieder und Golf-Pro Jamie Ballantyne zur Seite - mit viel Spaß auf beiden Seiten. Spannend wurde es beim Putting-Turnier, bei dem Preise wie etwa Rundflüge mit dem Gyrocopter von Bernhard Bauseback zu gewinnen waren. Ein Gyrocopter überflog das Clubgelände mit einem Fotografen an Bord, der ein großes Gemeinschaftsbild von allen Gästen auf dem Platz machte.

Für Stimmung sorgte schließlich die Band "Heaven" mit ihrem Konzert. Deren Drummer und Sänger Günter Skoberla ist begeisterter Golfer und hat diesen Familientag federführend organisiert.

Beim Putting-Turnier hatte bei den Kindern Ben die Nase vorn. Bei den Nichtgolfern freute sich Sebastian Hofmann über einen Rundflug und bei den Golfern Mathias Ruppenstein.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren