Ebern
Schüleraustausch

23 junge Spanier fliegen nach Ebern ein

Für eine Woche lernen 23 Schüler aus Spanien am Eberner Friedrich-Rückert-Gymnasium und das Frankenland kennen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die 23 Austauschschüler der Schule El Drac in Torrent mit ihren beiden Lehrkräften, die bis zum 1.Mai in Ebern und den Gastfamilien lieben.  Foto: Ralf Kestel
Die 23 Austauschschüler der Schule El Drac in Torrent mit ihren beiden Lehrkräften, die bis zum 1.Mai in Ebern und den Gastfamilien lieben. Foto: Ralf Kestel
+3 Bilder
Die Müdigkeit war einigen am Dienstagmorgen deutlich anzumerken: Seit Montagabend beleben 14 Mädchen und neun Jungen aus Spanien Eberns Innenstadt und das Friedrich-Rückert-Gymnasium. Mit dem Flugzeug über Valencia, Paris und Nürnberg eingeflogen, besuchen die 23 Austauschschüler aus Torrent bei Valencia das Gymnasium und ihre Gastfamilien. Am Maifeiertag geht es zurück in die Heimat, einer Stadt mit 80 000 Einwohnern.

Mit den ersten Geheimnissen der mit nicht einmal 8000 Einwohner viel kleineren Gastgebergemeinde machte sie am Dienstagmorgen der Englisch- und Französischlehrer Rudi Hein im kleinen Sitzungssaal des historischen Rathauses vertraut, der die Begrüßung in Vertretung der beiden Bürgermeister Jürgen Hennemann und Harald Pascher, die beide in die Kreisstadt nach Haßfurt beordert worden waren (Entscheidungen in Krankenhausfragen), vornahm und Geschichte und Struktur in Kurzform und in Englisch aufzeigte.


In Multifunktion

"Vor 100 Jahren hatte Ebern drei Lehrer und gerade mal 50 Schüler. Jetzt sind es allein an unserem Gymnasium 700 Schüler."

Hein verwies dabei auf seine Multifunktion: Als Lehrer, als Übersetzer, als Einwohner der Stadt, als Bürgermeister-Vertreter, als Fremdenführer und als Berichterstatter. Der Schüleraustausch mit der Schule El Drac findet seit drei Jahren statt. Neuntklässer aus Ebern absolvierten ihren Spanientrip bereits vor Ostern.

Das Besuchsprogramm der jungen Spanier in "lower frankonia", so Hein, sieht am heutigen Mittwoch eine Fahrt
nach Haßfurt vor. Weiter stehen Nürnberg (middle frankonia) und Bamberg (upper frankonia) auf dem Programm.

Die Wappentier-Sage blieb diesmal außen vor. Einen Plüsch-Lützel, der symbolisch für Eberns Wappentier, den halben Eber, steht. gab es aber trotzdem für Klassensprecher Danielo, der ihn aber schnell an die vielen Mädchen in der Gruppe weiterreichte.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren