Eltmann
Jahresversammlung

17-Kilo-Karpfen bringt die Königswürde ein

Fast 17 Kilogramm wog der Karpfen, mit dem sich Florian Zimmermann beim Fischer- und Anglerverein Wallburg Eltmann die Königswürde holte. Ausgezeichnet wurden die neuen Könige bei der Jahresversammlung vor 66 stimmberechtigten Mitgliedern.
Artikel drucken Artikel einbetten
Wenn das kein Königskarpfen ist! 16 800 Gramm wog der Karpfen, der Florian Zimmermann die Königswürde beim Fischer- und Anglerverein Wallburg Eltmann einbrachte.
Wenn das kein Königskarpfen ist! 16 800 Gramm wog der Karpfen, der Florian Zimmermann die Königswürde beim Fischer- und Anglerverein Wallburg Eltmann einbrachte.
+1 Bild
Vorsitzender Thomas Herpich erklärte bei dem Treffen in der Stadthalle, dass Erwachsene und Jugendliche beim Königsangeln wieder getrennt gewertet wurden. Florian Zimmermann wurde bei den Erwachsenen Anglerkönig mit einem Karpfen von 16 800 Gramm. Vizekönig wurde Reiner Behütuns mit einem Karpfen von 8500 Gramm. Platz drei belegte Manuel Hofmann, der einen Karpfen mit 8150 Gramm aus dem Wasser holte.

Die Kette des Jugendkönigs sicherte sich Frank Stenglein mit einem Karpfen von 6920 Gramm, Erster Ritter wurde Daniel Kundmüller (4900-Gramm-Karpfen). Solche Ergebnisse konnten beim Königsangeln schon seit Jahren nicht mehr erzielt werden, betonte Thomas Herpich.

302 Mitglieder im Fischer- und Anglerverein Eltmann und Umgebung

Sehr aktiv war der Anglerverein 2012, der 302 Mitglieder zählt. Der Verein wird das Oktoberfest 2013 nochmals ausrichten. Im Juni soll auf der Mainhalbinsel ein eigenes Fischerfest stattfinden.

Thomas Herpich berichtete von sieben Vorstandssitzungen und Arbeitseinsätzen der Vereinsmitglieder. Dabei wurden sowohl die eigenen Vereinsgewässer, als auch der Uferbereich am Main gepflegt und gesäubert. Die Anglerjugend übernahm mit ihren Betreuern am Umwelttag die Aufgabe, freiwillig den Müll der Allgemeinheit zu entsorgen.

Der Fischbesatz ist für jeden Anglerverein ein Dauerbrenner. Der Vorsitzende erläuterte, dass der Verein 2012 im Feilsbachsee insgesamt 1100 Kilogramm Besatz (Karpfen, Aale, Rotfedern und Rotaugen) und 5600 Hechte einsetzte, davon 35 Stück über 60 Zentimeter. Im Haucksee wurden 1200 Kilogramm Besatz (Karpfen und Aale), 500 Kilo große Zander und 1500 Hechte eingesetzt.

Diese Menge, erfuhren die Zuhörer, könne eigenverantwortlich je nach dem Ausfang des Vorjahres entsprechend den Vorgaben der Behörde erfolgen, die Menge wird nicht nach Mitgliederzahl, sondern nach Ausfang (Fanglisten) festgelegt, beschrieb Herpich: "Diese Menge, die wir besetzen, liegt über der geforderten Mindestmenge von der Behörde."

Für den ausscheidenden Gewässerwart Holger Bartels wirken nun Alexander Menz (Gerätewart) und Alexander Fairuschin (Gewässerwart). Eine positive Bilanz zog Kassier Joachim Neff.

Martin Bauerfeind berichtete aus der Jugendgruppe, deren Betreuung er 2006 von seinem Vater übernommen hat.

Treue Mitglieder geehrt

Auch einige Ehrungen standen an. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden ausgezeichnet: Klaus Blenk, Frank Jäger, Michael Hamm, Peter Söldner und Alfons Ziegler. Seit 30 Jahren gehören zum Verein Lothar Jäger, Adelbert Fösel, Gustav Heinlein, Wolfgang Krause, Johann Traußneck, Ingrid Schirm und Anton Metzner.

Für 35-jährige Vereinstreue wurden geehrt: Werner Reitz, Martin Suschkov, Werner Hotzel, Thomas Kremer, Erwin Pickel, Günther Böllner, Gerd Lohde, Günter Pfaff, Robert Zwerger, Rainer Lenz, Michael Pflaum und Jörg Reitz. Seit 40 Jahren Angelfreunde sind Richard Mahr, Heinz Malinowski, Rudi Korn und Ditmar Spath und seit 45 Jahren Gregor Lediger und Rolf Storkan.

Für 50 Jahre Mitgliedschaft und viel persönlichen Einsatz zum Wohle des Vereins wurde Erwin Ullrich zum neuen Ehrenmitglied ernannt.


Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren