Theisenort

Vortrag über Suchtprävention in Theisenort

Am Freitag den 30. Oktober 2015 fand im Sportheim der TSF Theisenort ein Vortrag zum Thema „Suchtprävention“ statt. Referentin war die Drogenpräventionsbeauftragte der Kriminalpolizei Coburg, Karin Brandl.
Artikel drucken Artikel einbetten
(v. l. n. r.) Ehrenamtsbeauftragter TSF Lothar Weid, Frau Brandl und TSF-Präventionsbeauftragter PHK i. R. Gerhard Völker
Karin Brandl, die das Auditorium von der Prävention im Sportverein, bis hin zur strafrechtlichen Verfolgung und Verantwortlichkeit aufklärte.

In einem Verein, der wie die Turn- und Sportfreunde vor allem eine großflächig angelegte Jugendarbeit betreibt und ungefähr 100 Jugendliche und Kinder zum gemeinsamen Sporttreiben animiert, sind Informationen zum gesellschaftlichen Erziehungsauftrag sehr förderlich und informativ für alle, in den Verein involvierten Personen und deren Verantwortung für Kinder und Jugendliche.

Erfreulich zu erwähnen war, dass sämtliche Jugendleiter des Vereins dieser Informationsveranstaltung beiwohnten und sich ausführlich über das Erkennen von und den richtigen Umgang mit suchtgefährdeten Jugendlichen informieren konnten.
Trainer und Betreuer von Jugendmannschaften spielen, so Brandl, eine wichtige Rolle in der ethisch-moralischen Entwicklung der Kinder und sollten deshalb den Umständen entsprechend im Umgang und Verhalten mit Suchtmitteln handeln.

Weiterhin wurden verschiedenste illegale Drogensorten und deren Gefahren erläutert, die bei Heranwachsenden zu schlimmen gesundheitlichen Schäden führen können.
In Ihrer knapp eineinhalbstündigen Präsentation zeigte Brandl jedoch nicht nur die Problematik mit illegalen Rauschmitteln auf. Auch der unverhältnismäßige und gefährliche Umgang mit Alkohol und Nikotin war Teil der Ausführungen und regte den einen oder anderen Zuhörer sichtlich zum Nachdenken an.

Am Ende Ihres Vortrags wurde Karin Brandl vom ersten Vorsitzenden der TSF, Thomas Friedlein, und dem Ehrenamtsbeauftragten, Lothar Weid , als Dankeschön ein Blumenstrauß überreicht.

Text und Foto: Presse TSF
 
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren