Rögen
Fotoreportage

Gemeindereporter auf Tour: Fotoreportage aus Rögen

Liebe Leser der Gemeindeseiten von infranken.de, seit 1. Juli gibt es meine neue Serie „Fotoreportage“ für den Landkreis Coburg. In regelmäßigen Abständen werde ich eine neue Bildergalerie mit sehenswerten Fotos einer Coburger Ortschaft unter der Rubrik „Fotos“ veröffentlichen.
Artikel drucken Artikel einbetten

Diesmal sind wir in der schönen Ortschaft Rögen, die zur Stadt Coburg gehört. Rögen grenzt an die Kernstadt Coburg an. Rögen liegt im Motschental, das aus dem Bausenberg herausführt und im Norden vom 411 Meterr hohen Lerchenberg und im Süden vom 406 Meter hohen Eichhölzlein begrenzt wird.

Der vermutlich mittelalterliche Name wird auf den Namen eines ubekannten Roger oder Ruger zurückgeführt. Die erste urkundliche Erwähnung Rögens ist im Jahr 1317 datiert. Im Jahr 1496 erwarb Albrecht von Brandenstein die Siedlung zusammen mit Lützelbuch von Valentin Schenk. Die Einwohner waren bis Anfang des 19.Jahrhunderts den Herren von Brandenstein lehnbar.

Nachdem anfänglich die Pfarrei Fechheim für Rögen kirchlich zuständig war, gehörte das Dorf ab 1517 zum Kirchspiel der Pfarrei Einberg. Im Jahr1820 wurde Rögen nach Seidmannsdorf eingepfarrt.

Die in Einberg etwa um 1590 gebaute Schule war auch für die Schüler aus Rögen zuständig. Später bekam der Ort eine Hauslehrerstelle, anschließend war die Verbandsschule in Seidmannsdorf zuständig. Aufgrund der großen Schülerzahl, errichteten die Gemeinden in Lützelbuch eine gemeinsame Schule, die am 15. Mai 1884 eingeweiht und bis zum Schuljahr 1968/69 genutzt wurde.

Im Jahr 1783 bestand das Dorf aus 14 Häusern und 72 Einwohnern. Im Jahr 1968 lebten 169 Einwohner in 33 Wohnhäusern. Am 1. Januar 1972 folgte mit 307 Hektar Gemeindefläche und 180 Einwohnern die Eingemeindung nach Coburg.

Als Sehenswürdigkeit liegt östlich von Rögen auf einer etwa 390 Meter hohen Erhebung als Naturdenkmal ein geschützer Landschaftsbestandteil, der Trockenstandort „Achatfelsen“. Der Achat- oder Feuerfelsen besteht überwiegend aus einer Dolomit-Arkose, einem Relikt aus der Sandsteinkeuper.Diesmal

sind wir in der schönen Ortschaft Rögen, die zur Stadt Coburg gehört. Rögen grenzt an die Kernstadt Coburg an. Rögen liegt im Motschental, das aus dem Bausenberg herausführt und im Norden vom 411 Meterr hohen Lerchenberg und im Süden vom 406 Meter hohen Eichhölzlein begrenzt wird.

Schauen Sie sich hier die Fotoreportage der schönen Ortschaft Rögen an!

Da ich leider nicht überall sein kann, können auch Sie selbst uns Ihre Fotos von Ihren Lieblingsplätzen zeigen! Klicken Sie ganz einfach als angemeldeter Nutzer auf >Foto hochladen<   und erstellen Ihre eigene Bildergalerie auf der Seite Ihrer Heimatgemeinde.   

Falls Sie Fragen, Kritik oder auch Anregungen haben, können Sie mich gerne jederzeit kontaktieren!

Ihr Gemeindereporter für den Landkreis Coburg
Jens Gundermann
 
E-Mail: gundermann@gemeindereporter@gmail.com
Handy: 0175/1197410

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren