Adelsdorf

„Die Kerwa is kumma, die Kerwa is do“

Fünf Kerwas hat der Landkreis an diesem Wochenende zu bieten, doch mit den Temperaturen fällt auch allmählich dieses Angebot. Noch ist es aber nicht zu kalt, um den verbleibenden Feierlichkeiten einen Besuch abzustatten. Verteilt sind die Festlichkeiten auf alle Himmelsrichtungen.
Artikel drucken Artikel einbetten
+1 Bild
Für den Westen Erlangen-Höchstadts sind zwei Ortschaften zuständig. Einmal feiert der Wachenrother Ortsteil Warmersdorf Kirchweih. Im Feuerwehrhaus haben die Kerwasburschen und Kerwasmadle für Freitag und Samstag einiges geplant.
Zum Auftakt findet ab 21 Uhr ein Partyabend mit DJ Alex statt, auch wird am Freitag die Bar eröffnet.
Am Samstag stellen die Burschen und Madle ab 15 Uhr den Kerwasbaum auf, musikalisch untermalt von der Hornochsen-Band aus Höchstadt.
Auch für Essen und Trinken ist bestens gesorgt, Nachmittags stehen Kaffe und Kuchen, ab 17 Uhr warme Speisen bereit. Am Abend klingt die Festlichkeit mit einem Tanzabend aus.

Im westlichen Teil Erlangen-Höchstadts ist auch in Vestenbergsgreuth einiges geboten. Der Freitagabend eröffnet die Festlichkeiten mit der obligatorischen Schlachtschüssel, am Abend sorgt der Wettbewerb "Schlag den Junggesellenverein" für ordentlich Gaudi. 
Den Kerwasbaum stellen die Ortsburschen am Samstagnachmittag gegen 14 Uhr auf, am Abend bittet die Band "Die 3" ins Festzelt. Und wem dies nicht reicht, der findet sein Heil bei der Aftershow-Party in der Bar.
Am Sonntag wartet ein echtes Highlight in Vestenbergsgreuth, denn um 13:30 Uhr startet der traditionelle Kerwasumzug mit den "Wengertsmusikanten".
Der Montag beendet nach vier Tagen schließlich die Kirchweih. Doch auch am letzten Tag ist noch einmal einiges geboten: Um 11 Uhr proklamiert Vestenbergsgreuth ihren Schützen, Endspurt ist ab 19:30 Uhr mit "Mike Hempel". 
Um Punkt zwölf steigt das traditionelle Feuerhupfn.

Im Osten des Landkreises steigt die Feier in Herpersdorf. Am Freitagabend eröffnet Bürgermeisterin Ilse Dölle die Kerwa mit dem traditionellen Bieranstich.
Wie üblich stellen die Kerwasburschen am Samstag gegen 16 Uhr ihren Baum auf, am Abend bitten die Moskitos die Festgemeinde auf die Bierbänke.
Weiter geht es im Programm
am Sonntag: Zuerst locken frische Kerwasküchle zum Kerwasschmaus, am frühen Nachmittag steigen am Sportplatz die Kerwasspiele: Beide Mannschaften des ASV Herpersdof treffen auf den 1.FC Röthenbach.
Ein weiterer Höhepunkt ist für 17:30 Uhr geplant, hier stellt der Nachwuchs sein Können beim Raustanzen unter Beweis.
Der Montag beginnt mit dem Frühschoppen, ab 19 Uhr tanzen dann die Kerwasbuam den Betzen raus. Endspurt ist ab 20 Uhr mit der Band „Ding'l Dong'l“.

In südlicher Richtung macht der Kerwasfreund am Wochenende halt in Weisendorf. Im Ortsteil Oberlindach halten die Kerwasburschen die Fahne hoch.

Begibt man sich gen Norden, so kommt man unweigerlich am Gremsdorfer Ortsteil Poppenwind vorbei. Auch hier haben die Kerwasburschen in den letzten Jahren einiges auf die Beine gestellt.
So stellen die Ortsburschen am Samstag den Kerwasbaum auf dem Festplatz auf, hungrige Gäste finden im Gasthaus Walter eine Lösung gegen ihr Leiden.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren