Fürth
Versuchte Tötung

Männer greifen Junggesellenabschied in Fürth an - Polizei sucht Zeugen

Das Kriminaldauerdienst Mittelfranken sucht nach Zeugen für einen Vorfall während eines Junggesellenabschieds. Wie berichtet ermittelt die Kripo Fürth wegen versuchter Tötung am Freitagabend. Zwei Männer sollen im Bereich der U-Bahn-Haltestelle Hardhöhe einem 31-Jährigen gegen den Kopf getreten haben.
Artikel drucken Artikel einbetten
In Fürth ist ein Mann schwer verletzt worden. Symbolfoto: Christopher Schulz
In Fürth ist ein Mann schwer verletzt worden. Symbolfoto: Christopher Schulz
Zeugenaufruf:
Die Auseinandersetzung hatte sich kurz vor 22.00 Uhr am Freitagabend (13.07.18) nach den ersten Provokationen des Trios am U-Bahn-Abgang wieder an die Oberfläche verlagert. Dort kam es dann zu den gegenseitigen Körperverletzungen und den Tritten der beiden 18- und 19-Jährigen gegen den Kopf des 31-Jährigen aus der Gruppe des Junggesellenabschieds. Sie konnten im Anschluss festgenommen werden.

Die Fürther Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen, die die Auseinandersetzung bei der U-Bahn-Haltestelle Hardhöhe beobachtet haben, sich beim Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 zu melden.

Ursprüngliche Meldung:
Am späten Freitagabend (13.07.18) wurde ein 31-Jähriger bei einer Auseinandersetzung in der Komotauer Straße in Fürth so stark gegen den Kopf getreten, dass er schwere Gesichtsverletzungen erlitt. Die Fürther Kripo ermittelt wegen versuchter Tötung.

Eine siebenköpfige Gruppe, mit Deutschland-T-Shirts bekleidet, ging nach einem Junggesellenabschied den U-Bahn-Abgang hinunter, als sie unvermittelt von drei zunächst unbekannten Männern angepöbelt wurden. Das Trio begann dann auch, auf Mitglieder der Gruppe einzuschlagen. An der anschließenden Rauferei beteiligten sich auch noch weitere Männer.


Fürth: Tritte gegen den Kopf


Ein 31-Jähriger aus der angegriffenen Gruppe, die den Junggesellenabschied gefeiert hatten, wurde von zwei zunächst Unbekannten zu Boden geschlagen und mehrfach so heftig gegen den Kopf getreten, dass er schwere Verletzungen erlitt.

Durch Zeugenaussagen konnten die beiden mutmaßlichen Treter festgenommen und zur Polizeiinspektion Fürth gebracht werden. Gegen die zwei 18- und 19-jährigen Männer wurde Haftantrag gestellt und die Fürther Kripo ermittelt nun gegen beide wegen eines versuchten Tötungsdeliktes.


Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.