Zirndorf
Zeugen gesucht

Mann (24) und Frau (19) auf Heimweg von fränkischer Kerwa angefahren und verletzt - Fahrer flüchtet

Die Polizei in Zirndorf (Mittelfranken) sucht nach Zeugen. Auf dem Heimweg von der Veitsbronner Kerwa im Kreis Fürth wurden zwei Menschen angefahren und verletzt. Der Unfallfahrer flüchtete.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein Autofahrer hat am Wochenende zwei Menschen auf dem Heimweg von einer Kerwa im Kreis Fürth angefahren und ist geflüchtet. Symbolfoto: Daniel Karmann/dpa
Ein Autofahrer hat am Wochenende zwei Menschen auf dem Heimweg von einer Kerwa im Kreis Fürth angefahren und ist geflüchtet. Symbolfoto: Daniel Karmann/dpa

Am Samstagabend hat ein bislang noch unbekannter Autofahrer im Landkreis Fürth zwei Fußgänger angefahren und ist anschließend geflüchtet. Jetzt bittet die Zirndorfer Polizei um Hinweise.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei waren ein Mann und eine Frau gegen 23.30 Uhr auf dem Heimweg von der Veitsbronner Kerwa. An der Kreuzung Nürnberger Stzraße/weihergasse in Veitsbronn wurden die beiden von einem vorbeifahrenden Auto angefahren. Sowohl der Mann (24) als auch seine Begleiterin (19) wurden verletzt und mussten durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gefahren werden.

Polizei sucht Zeugen - Fluchtwagen wohl Großraumlimousine

Die bisher durchgeführten Ermittlungen ergaben, dass es sich bei dem unfallverursachenden Pkw um eine Großraumlimousine gehandelt haben soll. Der Fahrer oder die Fahrerin des Fahrzeuges flüchtete in Richtung Obermichelbach.

Zeugen, die den Verkehrsunfall beobachtet haben oder Angaben zum Fahrzeug oder dessen Insassen machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Zirndorf unter der Telefonnummer 0911/969270 in Verbindung zu setzen.

Ebenfalls in Mittelfranken hat sich ein 23-Jähriger mit einem Quad auf den Heimweg einer Kerwa gemacht. Betrunken und ohne Helm raste der Fahrer gegen einen Baum und wurde lebensgefährlich verletzt.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.