Roßendorf
Schwerer Unfall

Motorradfahrer bei Sturz auf Kreisstraße schwer verletzt - Polizei sucht Zeugen

Zu einem schweren Motorradunfall ist es am Samstagnachmittag in Mittelfranken gekommen: Auf einer Kreisstraße stürzte ein Biker aus derzeit ungeklärter Ursache. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht.
Artikel drucken Artikel einbetten
Schwere Verletzungen zog sich ein Motorradfahrer bei einem Sturz am Samstagnachmittag im Landkreis Fürth zu. Foto: News5/Friedrich
Schwere Verletzungen zog sich ein Motorradfahrer bei einem Sturz am Samstagnachmittag im Landkreis Fürth zu. Foto: News5/Friedrich

Motorradunfall im Landkreis Fürth am Samstagnachmittag: Ein Motorradfahrer ist am Samstag, 27. Juli 2019, auf der Kreisstraße FÜ16 von seiner Maschine gestürzt. In Mittelfranken hat der Kauf eines amerikanischen Oldtimers ein böses Ende genommen. Der Fahrer verunglückte ebenfalls am Samstag mit dem Gespann, mit dem er den Straßenkreuzer transportierte.

Auf Fürther Kreisstraße: Motorradfahrer bei Sturz schwer verletzt

Der Unfall ereignete sich in der Nähe des Cadolzburger Ortsteils Roßendorf . Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr ein 49-jähriger Motorradfahrer gegen 15 Uhr von Seukendorf kommend in Richtung Roßendorf. Kurz vor der Abzweigung nach Greimersdorf kam er aus bislang unbekannter Ursache mit seinem Motorrad in einer langgezogenen Rechtskurve von der Fahrbahn ab, touchierte einen Leitpfosten und stürzte.

Durch den Sturz zog er sich lebensgefährliche Verletzungen zu. Er wurde durch den Rettungsdienst behandelt und anschließend mit dem Rettungshubschrauber in ein Klinikum gebracht.

Die Verkehrspolizei Fürth ist mit der Unfallaufnahme betraut. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth wurde ein Sachverständiger hinzugezogen, der zur Klärung der unbekannten Unfallursache beitragen soll.

Verkehrspolizei sucht Unfallzeugen

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallgeschehen geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0911 75905-180 zu melden.

Am Freitagabend ist ein Motorradfahrer in Unterfranken tödlich verunglückt. Unter der Einwirkung von Rauschmitteln stürzte der 28-Jährige, der keinen Helm trug, von seinem Motorrad, prallte gegen eine Wand und starb.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.