Fürth
Fußball

Greuther Fürth nimmt Kaderkorrekturen vor: Acht Spieler gehen - "schwere Entscheidungen"

Nach dem gerade noch abgewendeten Abstieg trennt sich die Spielvereinigung Greuther Fürth auf einen Schlag von acht Spielern.
Artikel drucken Artikel einbetten
Nach dem gerade noch abgewendeten Abstieg trennt sich die Spielvereinigung Greuther Fürth auf einen Schlag von acht Spielern. Foto: Stefan Puchner/dpa
Nach dem gerade noch abgewendeten Abstieg trennt sich die Spielvereinigung Greuther Fürth auf einen Schlag von acht Spielern. Foto: Stefan Puchner/dpa
Die SpVgg Greuther Fürth trennt sich auf einen Schlag von gleich acht Spielern. Balazs Megyeri, Uffe Bech, Kaylen Hinds, Mathis Bolly, Adam Pinter, Dominik Schad, Jurgen Gjasula und Sercan Sararer verlassen die Franken zum Ende dieser Saison. Dies teilte der Fußball-Zweitligist eine Woche nach dem geglückten Klassenerhalt mit.


Schwere Entscheidungen


"Wir mussten zum Teil auch schwere Entscheidungen treffen. Letztlich sind wir uns aber alle einig, dass wir Korrekturen im Kader vornehmen müssen. Und auch die Spieler, wie zum Beispiel Jurgen Gjasula und Sercan Sararer, sehen in einer Luftveränderung eine positive Chance für sich", erklärte Sportdirektor Rachid Azzouzi.

Azzouzi und Trainer Damir Buric haben mit allen Spielern Gespräche geführt. "Wir wollten jedem Einzelnen ein Feedback geben und natürlich auch vorausschauen. Das waren zum Teil auch schwere Gespräche, die wir während der Schlussphase dieser Saison nicht führen konnten", berichtete Azzouzi. Die Fürther hatten sich erst am letzten Spieltag retten können.


Verwandte Artikel

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.