Fürth
Abgang

Greuther Fürth: Abwehrspieler Maloca verlässt die Kleeblätter - Rückkehr zu Ex-Verein

Wie die SpVgg Greuther Fürth am Mittwoch bekanntgab, wird Abwehrspieler Maloca in der kommenden Saison kein Teil der Mannschaft mehr sein. Der 30-Jährige wechselt nach zwei Jahren bei den Franken zurück zu Lechia Danzig.
Artikel drucken Artikel einbetten
Mario Maloca brillierte stets als guter Kopfball-Spieler. Nächste Saison wird er nicht mehr in Fürth zu sehen sein. Foto: Roland Weihrauch/dpa
Mario Maloca brillierte stets als guter Kopfball-Spieler. Nächste Saison wird er nicht mehr in Fürth zu sehen sein. Foto: Roland Weihrauch/dpa

Die SpVgg Greuther Fürth und Abwehrspieler Mario Maloca gehen getrennte Wege. Wie der fränkische Fußball-Zweitligist am Mittwoch mitteilte, kehrt der 30-Jährige nach zwei Spielzeiten in Franken zu seinem ehemaligen Verein Lechia Danzig nach Polen zurück.

Maloca überzeugte mit vollem Einsatz - keine Details zur Ablöse

Maloca absolvierte 55 Partien für die Fürther und erzielte zwei Treffer. "Mario hat immer alles auf dem Platz für uns gegeben und dafür möchten wir uns bei ihm bedanken", sagte Geschäftsführer Rachid Azzouzi zum Wechsel. Über die Ablösemodalitäten haben beide Vereine Stillschweigen vereinbart.

Lesen Sie auch auf inFranken.de: Köln steigt in Fürth auf: Kleeblatt verliert mit 0:4 im Ronhof

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.