Laden...
Fürth
SpVgg Greuther Fürth

Fürstner verlässt Greuther Fürth und geht zu Union Berlin

Stephan Fürstner wechselt von Fußball-Zweitligist SpVgg Greuther Fürth zu Liga-Konkurrent 1. FC Union Berlin.
Artikel drucken Artikel einbetten
Stephan Fürstner verlässt Fürth. Foto. Daniel Karmann, dpa
Stephan Fürstner verlässt Fürth. Foto. Daniel Karmann, dpa
Stephan Fürstner verabschiedet sich von der Spielvereinigung Greuther Fürth und geht zu Union Berlin. Der 27 Jahre alte Mittelfeldspieler wechselt im Sommer und unterschrieb einen Vertrag bis zum 30. Juni 2017 mit einer Option für ein weiteres Jahr, wie die Berliner am Montag mitteilten. Fürstner hat bislang 31 Erstliga- und 129 Zweitligaspiele absolviert und dabei zehn Tore erzielt.

"Mein Ziel war und ist die Bundesliga. Ich sehe, dass Union viele Schritte in diese Richtung eingeleitet hat", erklärte der frühere Junioren-Nationalspieler. "Es war für mich die schwierigste sportliche Entscheidung meines Lebens. Dennoch suche ich eine neue sportliche und mentale Herausforderung."

Sein Profi-Debüt feierte Fürstner 2007 beim FC Bayern München, absolvierte aber nur eine Partie für den deutschen Rekordmeister. 2009 wechselte er zu den Fürthern, mit denen er 2012 in die Bundesliga aufstieg.
"Jeder weiß, dass Stephan für uns als Spieler und als Mensch einen unglaublichen Stellenwert hat. Er ist in jeder Hinsicht etwas Besonderes. Deshalb haben wir bis zuletzt um ihn gekämpft. Aber am Ende müssen wir seine Entscheidung respektieren, auch wenn es uns sehr schwer fällt", sagte Fürths Präsident Helmut Hack.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren