Roßtal
Feuerwehr-Einsatz

Sechs Verletzte bei Brand im Landkreis Fürth

In einem Wohnhaus in Roßtal im Landkreis Fürth brach am Freitagmorgen ein Brand aus. Sechs Bewohner erlitten Verletzungen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Brand in Wohnhaus in Roßtal. Foto: NEWS5 / Grundmann
Brand in Wohnhaus in Roßtal. Foto: NEWS5 / Grundmann
Am Freitagmorgen (20.04.2018) brach in einem Mehrfamilienhaus in Roßtal (Landkreis Fürth) ein Brand aus. Nach ersten Erkenntnissen wurden sechs Personen verletzt.

Gegen 05:45 Uhr verständigten mehrere Anrufer die Polizei sowie die Integrierte Leitstelle von dem Brand in der Jahnstraße. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte drang aus einer Wohnung im ersten Stock starker Rauch. Die Freiwillige Feuerwehr Roßtal rettete aus dem Gebäude sechs Bewohner. Sie alle erlitten Rauchgasvergiftungen, die in Krankenhäusern behandelt werden müssen.

Derzeit (07:30 Uhr) ist die Freiwillige Feuerwehr noch mit Löscharbeiten beschäftigt. Zu diesem Zweck ist die Nürnberger Straße im Bereich der Jahnstraße gesperrt. Es kommt zu Verkehrsbehinderungen.

Die Ursache des Brandes ist noch unklar. Diesbezüglich wird die Fürther Kriminalpolizei im Laufe des Tages die Ermittlungen aufnehmen. Der entstandene Sachschaden ist enorm.

Wetterumschwung droht: Erst Wärmerekord, dann Frost? So wird das Wetter in Franken

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.