Fürth

Fürth: Versuchter Einbruch scheint geklärt

Fürth (ots) - Der versuchte Einbruch in eine Firma in Fürth-Poppenreuth scheint geklärt. Anhand eines genetischen Fingerabdrucks ist ein 43-jähriger Osteuropäer dringend tatverdächtig.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto: S_Salow/pixabay.com

Am letzten Wochenende des Februars dieses Jahres stieg ein damals unbekannter Täter auf das Dach der Firma und versuchte, über das Dach einzusteigen. Es gelang ihm trotz mehrerer Versuche nicht. Allerdings richtete er hohen Sachschaden an.

Die Spurensicherung der Kripo Fürth konnte am Tatort eine DNA-Spur extrahieren, die nun dem 43-Jährigen zugeordnet werden konnte. Er ist zurzeit unbekannten Aufenthalts, weshalb nach ihm gefahndet wird.

Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts des versuchten besonders schweren Falls des Diebstahls ermittelt.

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell

Kommentare

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren