Laden...
Fürth

Fürth: Unbekannter überfiel Passanten - Ein Tatverdächtiger befindet sich in Untersuchungshaft

Fürth (ots) - Wie am 26.01.2020 mit Meldung 124 berichtet, überfiel am Freitagabend (24.01.2020) ein zunächst Unbekannter einen Passanten im Fürther Stadtteil Oberfürberg. Die Fürther Kriminalpolizei konnte nun einen Tatverdächtigen festnehmen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Symbolfoto: Jürgen Mahnke/dpa

Der 32-jährige Passant war gegen 21:30 Uhr in der Paul-Keller-Straße unterwegs, als ihn ein bislang unbekannter Mann unvermittelt angriff und zu Boden riss. Der Unbekannte soll diese Situation dazu genutzt haben, das Mobiltelefon aus der Jackentasche seines Opfers zu nehmen und anschließend in Richtung des angrenzenden Waldes zu flüchten. Der 32-Jährige zog sich bei dem Überfall Verletzungen zu, die im Anschluss vom Rettungsdienst behandelt wurden.

Mehrere Streifen der Fürther Polizei leiteten im Bereich um den Tatort eine Fahndung ein. Beamte des Kriminaldauerdienstes Mittelfranken übernahmen die ersten Maßnahmen am Tatort.

Dem zuständigen Fachkommissariat der Fürther Kriminalpolizei gelang es nun, einen 27-jährigen Tatverdächtigen zu ermitteln. Der Mann wurde festgenommen und auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl gegen den 27-Jährigen wegen des Verdachts des Raubes.

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren