Fürth
Shopping

Neues Einkaufscenter in Franken: Das erwartet die Kunden im "Flair"

In Franken entsteht aktuell ein neues Einkaufszentrum. Das "City Center" wird zum "Flair" umgebaut. Hier sollen sich Besucher fühlen wie in einem großen Wohnzimmer.
Artikel drucken Artikel einbetten
Umbauarbeiten in Fürth: Aus dem "City Center" wird "Flair". Foto:  Chapman Taylor / P&P Gruppe
Umbauarbeiten in Fürth: Aus dem "City Center" wird "Flair". Foto: Chapman Taylor / P&P Gruppe

Umbau des Fürther "City Center" zum modernen "Flair": Seit 2016 ist das Fürther City Center bereits geschlossen. Im September 2018 begannen die Bauarbeiten - das veraltete City Center geht, das neue, moderne "Flair" kommt.

2021 soll das das Einkaufscenter eröffnen. Und das City Center, das es einmal war, nicht mehr wiederzuerkennen sein. Man wolle weg vom "veralteten Konzept des City Centers" hin zu einem modernen, hellen Einkaufscenter, so Projektentwickler Marcus Gergele von der P&P Gruppe, der neue Eigentümer des Flairs. Die riesige Glasdecke soll für ein lichtdurchflutetes Shopping-Erlebnis dienen.

60 Läden ziehen ins Flair ein: Darunter einige renommierte Marken

Insgesamt 60 Läden werden Besuchern 2021 zur Verfügung stehen. Während im unteren Geschoss die Gastronomie untergebracht ist, sollen in den beiden darüberliegenden Stockwerken Läden entstehen. Darunter renommierte Marken wie Vero Moda, Jack & Jones, Only und Lidl. Bereits 55,8% aller Mietverträge seien laut Gergele unterschrieben. Welche Läden oder Gastronomen konkret im Hause unterkommen werden, wolle man aber noch nicht verraten, so Gergele weiter.

Auch In Nürnberg sind derzeit an vielen Ecken Bagger und Kräne zu sehen. Einige spektakuläre Projekte werden das Antlitz der Stadt in den nächsten Jahren massiv verändern.

Einkaufen in Fürths großem Wohnzimmer - auf 18.000 Quadratmetern

Was das Flair einmal auszeichnen soll, ist seine "Wohnzimmeratmosphäre". Denn obwohl das Center aus drei Etagen bestehen und 18.000 km² groß sein wird, soll es sich einmal so anfühlen, als würde man in einem großen Wohnzimmer einkaufen gehen. "Das wollen wir einerseits durch die Qualität erreichen, die sich über alle Etagen des Centers erstreckt", so Gergele. Andererseits werde es zahlreiche Loungebereiche in allen Ebenen geben. Hier soll nicht der Konsum im Vordergrund stehen. Auch über die Farben und gestalterische Elemente soll eine schöne Atmosphäre geschaffen werden, in der sich Besucher wohlfühlen. Man wolle keine weißen und leeren Flächen haben - "alle Sinne der Besucher sollen angesprochen werden".

Schon heute Lust auf Schnäppchen? Das sind die Top-Outlets rund um Nürnberg.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren