Nürnberg
Körperverletzung

Nach Sachbeschädigung: Mann (27) greift Polizisten an und bespuckt sie

In der Nacht von Samstag auf Sonntag hat ein 27-Jähriger in Stein bei Nürnberg eine Sachbeschädigung begangen. Als Polizisten ihn darauf ansprechen wollten, griff der Mann sie an und bespuckte die Beamten.
Artikel drucken Artikel einbetten
Nachdem er eine Sachbeschädigung begangen hatte, griff ein 27-Jähriger einen Polizisten an und beleidigte und bespuckte die Streife bei der Festnahme. Symbolfoto: Bundespolizei
Nachdem er eine Sachbeschädigung begangen hatte, griff ein 27-Jähriger einen Polizisten an und beleidigte und bespuckte die Streife bei der Festnahme. Symbolfoto: Bundespolizei

In Stein bei Nürnberg beging ein Mann in der Nacht von Samstag auf Sonntag eine Sachbeschädigung. Als die Polizei ihn mit seinen Taten konfrontierte, griff der Mann die Beamten an und bespuckte sie. Das berichtet die Polizei.

Stein: Polizisten sprechen Mann an - der reagiert nicht

Gegen 00.40 Uhr sprach eine Polizeistreife den Mann an und forderte ihn auf, stehen zu bleiben. Auch nach mehrfachen Aufforderungen wollte der 27-Jährige nicht stehen bleiben. Er ging auf einen Polizisten los, warf einen zunächst unbekannten Gegenstand nach ihm und versuchte, ihm ins Gesicht zu schlagen. Der Beamte konnte den Schlag abwehren.

27-Jähriger beleidigt und bespuckt Polizisten

Der 27-Jährige verhielt sich weiterhin äußerst aggressiv und attackierte die Beamten. Zur Unterstützung wurden weitere Polizeistreifen angefordert. Zusammen konnten die Polizisten den Mann festnehmen. Während der gesamten Festnahme wurden sie von dem 27-Jährigen bespuckt und beleidigt.

 

Anzeige wegen Beleidigung, Körperverletzung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte

Der junge Mann wurde nach Beendigung der Sachbearbeitung wieder aus dem Gewahrsam entlassen, wird aber unter anderem wegen Beleidigung, Körperverletzung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte angezeigt.

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.